Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Supersportwagen Jaguar C-X75 mit E-Motoren und 780 PS

Jaguar stellt auf dem am Wochenende bbeginnenden Automobilsalon in Paris die Studie eines Supersportwagens mit Elektroantrieb vor. Der extrem flache und breite C-X75 fährt mit der vereinten Kraft von vier Elektromotoren und bringt es auf stolze 780 PS.
Jaguar-Studie C-X75 Quelle: dpa

Ungewöhnliche Kombination: In der 330 km/h schnellen Sportwagenstudie C-X75 von Jaguar arbeiten Elektromotoren mit Gasturbinen zusammen, die Strom für den Akku liefern. (Bild: Geiger/dpa/tmn)

(Foto: dpa)

dpa/tmn PARIS. Die Studie eines Supersportwagens mit Elektroantrieb zeigt Jaguar auf dem Pariser Automobilsalon (2. bis 17. Oktober). Der extrem flache und breite Zweisitzer trägt das Typenkürzel C-X75.

Der Wagen fährt mit der vereinten Kraft von vier Elektromotoren, die auf 580 kW/780 PS und ein maximales Drehmoment von 1 600 Nm kommen. Das reicht dem Markenchef Mike O"Driscoll zufolge für "atemberaubende Fahrleistungen". So beschleunigt der rund 1 300 Kilogramm schwere Zweitürer in 3,4 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h.

Die nötige Energie dafür liefert ein Lithium-Ionen-Akku unter der Fronthaube, teilte der britische Hersteller bei der Premiere mit. Geht dem Wagen nach etwa 100 Kilometern der Strom aus, ist die Fahrt nicht zu Ende. Dann startet ein sogenannter Range-Extender, der wie ein Notstromaggregat Energie für die E-Motoren erzeugt. Dabei setzt Jaguar erstmals auf zwei Gasturbinen. Die kleinen Triebwerke sind kaum größer als Weinflaschen und passen deshalb unter die gläserne Abdeckung hinter den Sitzen.

Aus nahezu jedem verfügbaren Kraftstoff im 60-Liter-Tank - von Flüssiggas bis Biodiesel - produzieren die Turbinen ausreichend Strom für weitere 800 Kilometer, sagte Technikchef Tony Harper. In Kombination mit den Elektromotoren kommt der Wagen laut Jaguar auf einen CO2-Ausstoß von 28g/km.

Startseite
Serviceangebote