Tata Motors Der „Zica“ bekommt einen neuen Namen

Eigentlich hat der Kleinwagen „Zica“ seinen Namen aus der Kombination zweier englischen Begriffe. Doch das weltweit gefürchtete Zika-Virus zwingt den Hersteller Tata Motors nun, das Modell umzutaufen.
Update: 02.02.2016 - 15:13 Uhr
Der Wagen wird in dieser Woche auf der „Auto Expo“ vorgestellt. Quelle: Tata Motors
Der „Zica“

Der Wagen wird in dieser Woche auf der „Auto Expo“ vorgestellt.

(Foto: Tata Motors)

Neu DelhiZu viel Ähnlichkeit mit dem Zika-Virus: Der indische Kleinwagen „Zica“ ist noch vor der Auslieferung Geschichte. Wie der Hersteller Tata Motors am Dienstag mitteilte, wird der Wagen umbenannt.

Diese Autonamen gingen voll in die Hose
Audi A3 E-tron
1 von 16

Audi verkauft inzwischen mit dem A3 E-Tron einen sogenannten Plug-In-Hybrid, also ein Auto, das einen Verbrennungsmotor und einen Elektromotor an Bord hat, dessen Batterie über ein Kabel aufgeladen werden kann. Und nach Worten von Vertriebsvorstand Luca de Meo verkauft sich der Wagen auch in Frankreich gut - trotz des Namens. Denn „étron“ heißt auf Deutsch unter anderem „Kothaufen“. Bisher habe das aber nicht zu Problemen geführt, sagte de Meo am 10. März 2015 in Ingolstadt.

Mitsubishi Pajero IV
2 von 16

Eines der ältesten Beispiele für einen in der Übersetzung missglückten Automodellnamen lieferte Mitsubishi mit dem Pajero. Im Spanischen bedeutet das, wenig verkaufsfördernd, "Wichser". Immerhin, der Hersteller reagierte schnell, das Modell wird auf der iberischen Halbinsel als Montero verkauft.

Mazda Laputa
3 von 16

Wenig Gespür bewies Mazda mit dem "Laputa" zumindest für den iberischen Markt. "La Puta", gleichbedeutend mit "die Hure", das macht den Wagen für weibliche Kundschaft praktisch unverkäuflich.

Toyota MR2
4 von 16

Weil der "MR2" französisch ausgesprochen zu"merde" (= Scheiße) wurde, bot Toyota ihn in Frankreich als MR an. 

Lada Nova Combi
5 von 16

Noch ein Beispiel aus Spanien: Lada (hier im Bild) und Chevrolet waren bei den Modellen Nova (No va = "Geht nicht") nicht gerade kreativ.

Volkswagen Vento
6 von 16

In Windeseile: Durch einen Namen wie "Vento" wird ein eigentlich ganz nüchterner Volkswagen in den frühen 90er Jahren in manchen Ländern zum "Furz" auf Rädern.

VW Jetta
7 von 16

Kein Glücksgriff für den italienischen Markt war beim Rucksack-Golf die Bezeichnung "Jetta". Pechsträhne liegt phonetisch ganz nah, nämlich "ietta".

Tata fühle mit den Leidtragenden des Zika-Ausbruchs, daher werde der Wagen einen neuen Namen erhalten. Welchen, ist noch nicht bekannt. Dies werde in den kommenden Wochen bekanntgegeben, hieß es auf der Internetseite von Tata. Ab Mittwoch wird „Zica“ noch unter seinem alten Namen auf einer Automesse in Neu Delhi zu sehen sein.

Bestimmte Stechmücken können das Zika-Virus übertragen. Es steht im Verdacht, durch Infektion von Schwangeren bei deren Embryonen Schädelfehlbildungen auszulösen (Mikrozephalie).

Der Kopf und das Hirn der Babys sind zu klein, was zu geistigen Beeinträchtigungen führen kann. Mikrozephalie kann aber auch andere Ursachen haben, zum Beispiel Röteln während der Schwangerschaft.

Der Erreger hat sich bereits in über 20 Ländern Lateinamerikas ausgebreitet. Einen Impfstoff gibt es nicht.

  • dpa
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%