Tuningworld Bodensee 2011 Breiter, tiefer, individueller

Mehr als 1.000 veredelte Fahrzeuge, 235 Aussteller, 150 Club-Stände und rund zwei Dutzend Premieren erfüllen das Gelände der Messe Friedrichshafen mit Leben. Ab heute treffen sich hier Tuning-Fans aus ganz Europa.
Kommentieren
Das Tuning-Mekka liegt in Friedrichshafen
Messe Tuning World Bodensee in Friedrichshafen
1 von 28

Ohne sie geht praktisch nichts, beim überwiegend männlichen Publikum: Zwei Models auf der Messe Tuning World Bodensee in Friedrichshafen vor einem getunten Golf VI GTI von Rieger. Die Messe findet vom Donnerstag bis Sonntag (5.- 8. Mai 2011) statt. Sie gilt mit 235 Ausstellern und über 1.000 Showfahrzeugen als wichtigstes europäisches Branchenbarometer.

Messe Tuning World Bodensee in Friedrichshafen
2 von 28

Wenn der Klang wichtiger ist als Passagiere und Gepäck: Soundanlage des deutschen Autoradioausstatter Mac Audio in einem getunten Mini.

PK Automesse "Tuning World"
3 von 28

Tuning-Ikone Katharina Kuhlmann posierte auf der Pressekonferenz zur Tuning World vor einem getunten Mercedes SL 500 mit dem Projektnamen "Silver Star". In dem Fahrzeug wurden nach Angaben des Berliner EMS Institutes ein weltweit erstes Gesundheits- und Wellnesssystem eingebaut. Elektromagnetische Impulse sollen die Durchblutung und die Stärkung des Immunsystems des Fahrers während der Fahrt stärken.

Messe Tuning World Bodensee in Friedrichshafen
4 von 28

"Big Red Lady" hat der Schweizer Anliker Ueli seine schwer umgebaute Harley-Davidson sehr treffend getauft ...

Messe Tuning World Bodensee in Friedrichshafen
5 von 28

... und angesichts dieser Reifenbreite kommen Diskussionen um die Kurvenlage gar nicht erst auf. Dafür eignet sich die "Big Red Lady" umso besser zum posen. Wie so viele der rund 1.000 Exponate auf der Tuningmesse.

ampnet_photo_20110504_023590
6 von 28

Citroën präsentiert das Rennauto DS3 R3.

Messe Tuning World Bodensee in Friedrichshafen
7 von 28

Autobesitzer putzen auf der Messe in Friedrichshafen am Bodensee ihre getunten Autos noch einmal richtig heraus. Der letzte Staub von der Anfahrt muss runter, schließlich will man unter den über 1.000 Showfahrzeugen nicht als hässliches Entlein auffallen.

FriedrichshafenDie Autotuner-Branche in Deutschland geht von einer anhaltenden Erholung aus. Der Branchenverband VDAT rechnet 2011 mit einem Umsatz von 4,5 bis 4,6 Milliarden Euro und knüpft damit an die Vorkrisenerlöse von 4,6 Milliarden Euro im Jahr 2009 an. „Die Gesamtstimmung im Markt ist positiv. Über 70 Prozent unserer Mitglieder gehen von einer weiteren Erholung aus“, sagte VDAT-Geschäftsführer Harald Schmidtke im Vorfeld der Messe Tuning World Bodensee, die von heute bis zum Mai in Friedrichshafen läuft. Sie gilt mit 235 Ausstellern und über 1.000 Showfahrzeugen als wichtigstes europäisches Branchenbarometer.

Auto-Tuning, dessen Auswirkungen gern etwas ironisch mit den Attributen „schneller, tiefer, breiter“ umschrieben werde, werde sich auch in den nächsten Jahren behaupten, prophezeit der Verband. Das Bedürfnis einer stabil großen Kundengruppe nach prestige- und imageorientierten Veränderungen am Auto werde sich auch nicht durch alternative Antriebsarten ändern, sagte Schmidtke.

Tuning-Ikone Katharina Kuhlmann posiert vor einem getunten Mercedes SL 500 mit dem Projektnamen "Silver Star". In dem Fahrzeug wurden nach Angaben des Berliner EMS Institutes ein weltweit erstes Gesundheits- und Wellnesssystem eingebaut. Elektromagnetische Impulse sollen die Durchblutung und die Stärkung des Immunsystems des Fahrers während der Fahrt stärken. Quelle: dpa

Tuning-Ikone Katharina Kuhlmann posiert vor einem getunten Mercedes SL 500 mit dem Projektnamen "Silver Star". In dem Fahrzeug wurden nach Angaben des Berliner EMS Institutes ein weltweit erstes Gesundheits- und Wellnesssystem eingebaut. Elektromagnetische Impulse sollen die Durchblutung und die Stärkung des Immunsystems des Fahrers während der Fahrt stärken.

(Foto: dpa)

Die durchweg mittelständisch strukturierte Branche verkauft Felgen, Karosserieteile, Fahrwerke und Audio-Produkte zu über 80 Prozent in Deutschland und Europa. In wichtige neue Märkte wie China, Russland oder Nahost werden erst etwa 15 Prozent der Tuning-Produkte exportiert, vorwiegend solche für Luxusfahrzeuge. Hier rechnet der VDAT in den kommenden Jahren mit Absatzsteigerungen.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Tuningworld Bodensee 2011: Breiter, tiefer, individueller"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%