Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unehrliche Autohändler Mängel-Infos nur auf Nachfrage

Wer unbedarft an den Gebrauchtwagenkauf geht, wird schnell übers Ohr gehauen. Markenbetriebe sind da nicht besser als die Fähnchenhändler im Gewerbegebiet.
Kommentieren
  • Spotpress
Unehrliche Autohändler - Mängel-Infos nur auf Nachfrage Quelle: ZDK

Der ADAC empfiehlt, beim Gebrauchtwagenkauf den Rat eines Experten hinzuzuziehen.

Autohändler verschweigen oftmals die Mängel an Gebrauchtwagen. Das hat eine Stichprobe des ADAC bei 20 Markenbetrieben und 16 freien Autohäusern ergeben. Informationen gibt es häufig erst auf dezidierte Nachfrage – und zwar nicht nur bei den ungebundenen Betrieben, sondern auch bei den Markenhändlern.

Vor allem Probleme an der Bremsanlage wurden bei dem Test von den Händlern nicht offen benannt. Vielfach waren die Bremsen rostig oder verschlissen. In einem Fall stellten die Tester sogar einen verschwiegenen Schimmelbefall im Innenraum fest.

Vor diesem Hintergrund rät der Automobilclub Kunden ohne Erfahrung beim Gebrauchtwagenkauf das Hinzuziehen eines Experten. Unter anderem bieten Prüforganisationen wie TÜV, Dekra oder Küs für kleines Geld schnelle Gebrauchtwagen-Untersuchungen an.

Startseite

0 Kommentare zu "Unehrliche Autohändler: Mängel-Infos nur auf Nachfrage"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote