Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verkehrssünderkartei: Meist ein bis sieben Punkte

Die Punktestände im Flensburger Verkehrssünderregister liegen meist zwischen einem und sieben Punkten. Das geht aus dem aktuellen „Jahresbericht 2007“ des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) hervor.
Verkehrssünderkartei Quelle: dpa

Die meisten Autofahrer haben zwischen einem und sieben Punkten in Flensburg. (Bild: Hager/dpa)

(Foto: dpa)

dpa/tmn FLENSBURG. Die Punktestände im Flensburger Verkehrssünderregister liegen meist zwischen einem und sieben Punkten. Das geht aus dem aktuellen "Jahresbericht 2007" des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) hervor.

Demnach finden sich 74,4 Prozent der dort registrierten Personen in dem genannten Bereich - bei den Männern sind es 71,9 Prozent (rund 4,9 Millionen), bei den Frauen 83,8 Prozent (rund 1,5 Millionen). Nur 5,5 Prozent der Verkehrssünder erreichen mehr als sieben Punkte - das entspricht 473 000 Personen.

Auf 14 und mehr Punkte kommen sogar nur 0,8 Prozent beziehungsweise 71 000 Verkehrssünder. Dieser geringe Anteil hängt laut dem KBA im Wesentlichen damit zusammen, dass in dieser Gruppe häufig wegen schwerwiegender Verkehrsverstöße eine Nichteignung zum Führen von Fahrzeugen im Straßenverkehr erkannt wird. Als Folge wird dann die Fahrerlaubnis entzogen und der Punktestand auf null gesetzt.

Startseite
Serviceangebote