Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

W 196 R, Fahrgestellnummer 6 Bonhams versteigert einzigartigen Fangio-Mercedes

Historische Mercedes-Fahrzeuge können eine gute Wertanlage sein. Umso mehr, wenn sie sehr selten sind und eine Rennhistorie vorweisen können. So gesehen dürfte Bonhams Auktion in Goodwood sehr spannend werden.
1 Kommentar
Mercedes-Benz W 196 R mit der Fahrgestellnummer 000054/6, am Steuer Juan Manuel Fangio. Quelle: PR

Mercedes-Benz W 196 R mit der Fahrgestellnummer 000054/6, am Steuer Juan Manuel Fangio.

(Foto: PR)

Düsseldorf Das britische Auktionshaus Bonhams, Spezialist für Kunst und Antiquitäten, wird den Mercedes-Benz-Rennwagen W 196 R versteigern. Mit diesem Auto hatte Juan Manual Fangio 1954 das Motorsport-Comeback der Stuttgarter eingeleitet. Das Fahrzeug mit der Chassisnummer 00006/54 soll am Rande des Goodwood Festival of Speed (11. bis 14. Juli 2013) seinen Besitzer wechseln.

Mit dem W 196 R mit der Fahrgestellnummer 6 hatte Fangio den Grand Prix von Deutschland und den von der Schweiz gewinnen können. Das Auto hat auch deswegen für den Mercedes-Benz-Rennsport eine historische Bedeutung, weil es nach dem Zweiten Weltkrieg der erste Rennwagen der Stuttgarter mit frei stehenden Rädern war.

Fangio hatte nach einem Rennen im britischen Silverstone darauf bestanden, auf der noch kurvigeren Nordschleife des Nürburgrings nicht mit dem berühmten „Stromlinien“-Wagen antreten zu müssen und die Rennsportabteilung kam diesem Wunsch rasch nach. Mit dem neuen W 196 R mit freistehenden Rädern gewann Fangio dann den großen Preis von Deutschland vor Ferrari.

2011 konnte man beide Mercedes W 196 R – den Stromlinien-Wagen und den mit den freistehenden Räder – beim Goodwood Festival of Speed erleben, allerdings nicht das Auto mit der Chassisnummer 6. Am Steuer des Stromlinien-W 196 saß Hans Hermann, am Steuer des anderen Juan Manual Fangio II.

Mercedes-Benz W 196 R beim Goodwood Festival of Speed 2011. Hinten der Stromlinienwagen mit Hans Hermann am Steuer, vorn der W 196 R mit frei stehenden Rädern, am Steuer Juan Manual Fangio II. Quelle: PR

Mercedes-Benz W 196 R beim Goodwood Festival of Speed 2011. Hinten der Stromlinienwagen mit Hans Hermann am Steuer, vorn der W 196 R mit frei stehenden Rädern, am Steuer Juan Manual Fangio II.

(Foto: PR)
Der Handelsblatt Expertencall
  • amp
  • fgh
Startseite

1 Kommentar zu "W 196 R, Fahrgestellnummer 6: Bonhams versteigert einzigartigen Fangio-Mercedes"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wahnsinns Fahrzeug. Ich hoffe es findet einen richtigen Liebhaber! Ich kann folgenden Text noch zu diesem Fahrzeug empfehlen mit ein paar mehr Infos und Fotos: http://www.myoldtimerscout.com/magazine/details/27