Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zulassungsstatistik April 2015 Jeder zehnte Neuwagen ein SUV

Der Boom der kompakten Autos mit dezenter Geländewagenoptik geht weiter, wie die neueste KBA-Statistik jetzt zeigt. Bei den zulassunsgstärksten Marken kommen Sieger und Verlierer aus dem gleichen Konzern.
Kommentieren
Private Autokäufer werden immer seltener, mehr als 60 Prozent aller Zulassungen in Deutschland erfolgen auf Unternehmen. Quelle: dpa

Private Autokäufer werden immer seltener, mehr als 60 Prozent aller Zulassungen in Deutschland erfolgen auf Unternehmen.

(Foto: dpa)

FlensburgMit 291.395 Personenkraftwagen lagen die Neuzulassungen im April um 6,3 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Rund zwei Drittel (64,4 %) waren gewerbliche Zulassungen. Die Kompaktklasse nahm mit einem Anteil von 26,4 Prozent (+9,4 %) wiederholt den größten Absatz ein.

Mit einem Plus von 10,2 Prozent erreichten die Kleinwagen nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes einen Anteil von 14,4 Prozent, die Mittelklasse zeigte sich als drittstärkstes Segment mit einem Anteil von 12,8 Prozent (+3,3 %). Jedes zehnte neue Auto war ein SUV (+17,4 %). Zweistellige Rückgänge zeigten sich trotz Saisonbeginn bei den Sportwagen (-12,3 %) und Wohnmobilen (-11,2 %).

Bis auf eine Ausnahme schlossen die deutschen Marken den vergangenen Monat mit Verkaufssteigerungen ab. Smart wies mit einem Plus von +49,2 Prozent den stärksten Zuwachs zum Vorjahresmonat aus, Mercedes-Benz lag hingegen 4,2 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahresmonats. Anteilsstärkste deutsche Marke war VW (21,5 %). Bei den Importmarken dominierten erneut Skoda (5,4 %) und Renault (4,1 %).

50,2 Prozent aller Neuwagen waren Benziner, der Dieselanteil betrug 48,2 Prozent. Mit 684 Einheiten wurden 14,2 Prozent mehr E-Mobile zugelassen als vor zwölf Monaten. Bei den Hybriden waren es 2.891 Fahrzeuge und ein Plus von 25,2 Prozent mehr. Plug-in-Hybride legten um 233,1 Prozent zu. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß lag mit 131,3 Gramm je Kilometer 2,7 Prozent unterhalb des Vorjahreswertess.

Auch der Nutzfahrzeugbereich wies mit 33.277 Zulassungen eine Steigerung von sechs Prozent au.f, Sattelzugmaschinen kamen auf acht Prozent Zuwachs. Bei den Motorrädern legte der Absatz um 3,7 Prozent zu.

Das Gebrauchtfahrzeuggeschäft (+6,1 %), entwickelte sich ebenfalls gut. Lediglich bei den Krafträdern gab es einen Rückgang um 3,7 Prozent.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • amp
Startseite

0 Kommentare zu "Zulassungsstatistik April 2015: Jeder zehnte Neuwagen ein SUV"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote