Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zulieferer bremsen Renault aus

Bedingt durch eine Unterbrechung der Zulieferung von Teilen hat die Renault in sechs Werken insgesamt 16 500 Pkw nicht bauen können.

HB PARIS. Wegen eines Brands bei einem Hersteller von Zylinderköpfen Mitte Januar musste die Produktion in den Werken in Flins, Douai und Dieppe in Frankreich, im Werk in Valladolid in Spanien sowie in Novo Mesto in Slowenien für bis zu fünf Tage eingestellt werden, wie Renault am Mittwoch mitteitle. Betroffen gewesen seien die Modelle Megane, Twingo, Clio und Modus.

Inzwischen sei die Produckion der Zylinderköpfe wieder angelaufen. Renault will die eingebüßte Produktion bis April wieder aufholen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite