Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vorsichtsmaßnahmen Offenes Handschuhfach kann vor Einbruch schützen

Handtaschen, Geldbörsen und andere Wertsachen haben im Urlaub nichts im Auto verloren.
Kommentieren
  • dpa

Stuttgart Zusätzlich abschrecken lassen sich Langfinger mit einem Schild «Keine Wertsachen im Auto». Ähnliche Funktion hat auch ein demonstrativ geöffnetes Handschuhfach. Potenzielle Diebe könnten sich so selbst davon überzeugen, dass sich ein Einbruch nicht lohne, erläutert die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) in Stuttgart. Solche Vorsichtsmaßnahmen sind nicht nur bei langen Stopps sinnvoll, sondern auch schon bei kurzen Pausen.

Türen, Fenster und Tankdeckel müssen verschlossen sein, gerade im Sommer dürfen Autofahrer außerdem das Schiebedach nicht vergessen. Auch ein ungesicherter Dachgepäckträger mit Fahrrädern wird schnell zum Ziel für Kriminelle. Misstrauisch werden sollten Autofahrer, wenn sie am Rastplatz unter einem Vorwand aus dem Auto gelockt werden - zum Beispiel wegen eines vermeintlichen Schadens. In solchen Situationen dürfe das Auto nie aus dem Auge gelassen werden, warnen die Experten.

Startseite

0 Kommentare zu "Vorsichtsmaßnahmen: Offenes Handschuhfach kann vor Einbruch schützen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote