Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Autonomes Fahren Einfach mal loslassen

Die A9 bei Nürnberg ist die Teststrecke für selbstfahrende Autos. Unser Reporter hat einem Rechner im Schuhkartonformat das Lenkrad übergeben – und blieb nicht immer tiefenentspannt.
Wie von Geisterhand gelenkt. Quelle: dpa

Wie von Geisterhand gelenkt.

(Foto: dpa)

Ingolstadt Kurz nach der Auffahrt auf die A9 Richtung Nürnberg ist es soweit. Die beiden Tasten am Lenkrad gedrückt und „Jack“ übernimmt. Das Lenkrad zieht ein wenig zurück, eine blaue Lichtleiste leuchtet vor der Windschutzscheibe  vor der Windschutzscheibe auf, der Computer meldet „Takeover“. Ab jetzt fährt das Auto allein über die dicht befahrene Autobahn.

34 Kilometer  ist die Strecke zwischen Ingolstadt und Greding im hochgerüsteten A7, den Audinur „Jack“ nennt.

Wo VW, Audi, Mercedes und BMW ihre Roboterautos fahren lassen wollen. Um die Grafik vollständig anzuzeigen, klicken Sie bitte auf das Bild.
Teststrecken für das automatisierte Fahren

Wo VW, Audi, Mercedes und BMW ihre Roboterautos fahren lassen wollen. Um die Grafik vollständig anzuzeigen, klicken Sie bitte auf das Bild.

Audi hat seinen millionenschweren Testträger aus dem Silicon Valley in die Heimat gebracht und probt mit Sondergenehmigung auf der Autobahn. „Jack“ soll zeigen, dass er auch deutsche Autobahnen kann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Autonomes Fahren - Einfach mal loslassen

Serviceangebote