Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
PaidContent - FREE (Aufhebungsmarker)Mit dem Slogan "Freude am Fahren" bewirbt BMW seit vielen Jahren seine Modelle. Doch wie viel Leistung ist nötig, um den versprochenen Fahrspaß zu vermitteln? Eine Ausfahrt im 114i.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das Bild vom Innenraum stammt vom Vorgängermodell E81/E87 und nicht vom neuen F20/F21

  • Schön und gut, aber wenn man den 114i mal ehrlich konfiguriert, ist man ganz schnell bei einem Listenpreis von 28.000
    Für das Geld bekommt man einen besser motorisierten, besser ausgestatteten Golf, der auch im Werterhalt mindestens auf BMW Niveau liegt.
    Ich bewundere es, daß es BMW gelingt so teure Autos doch immer wieder an den Mann zu bringen.

Mehr zu: BMW 114i - Aus Freude am Einstiegsmodell