Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fluence & Kangoo Renault bringt zwei neue Elektroautos

Renault schickt die beiden Elektro-Modelle Kangoo und Fluence als Z.E. Versionen zum Händler. Z.E. steht dabei für "Zero Emission". Um die Elektroautos zu pushen sind auch Batterie-Wechselstationen geplant.
Kommentieren
Der Fluence ist eine fünftürige Familien-Limousine. Quelle: Reuters

Der Fluence ist eine fünftürige Familien-Limousine.

(Foto: Reuters)

LissabonDie Familie der alltagstauglichen Elektro-Fahrzeuge bekommt Zuwachs. Renault schickt den Stadtlieferwagen Kangoo Z.E. und die Stufenhecklimousine Fluence Z.E. ins Rennen. Z. E. steht dabei für "Zero Emission". Der Kangoo steht schon ab November bei den Händler, der Fluence kommt erst im Februar 2012 auf den Markt.

Beiden gemeinsam ist ein auf den ersten Blick günstiger Preis. Den Kangoo gibt es schon ab 23 800 Euro, den Fluence ab 25 690 Euro. Diese Preise sind allerdings Augenwischerei. Denn zum Anschaffungspreis kommen noch die Kosten für die Batterien dazu. Sie müssen jeweils extra bezahlt werden und sind nur im Leasingverfahren zu bekommen. Die Energiespender kosten für den Kangoo bei einem Vierjahresvertrag und einer Laufleistung von 10 000 Kilometern pro Jahr ab 86 Euro monatlich. Wer 30 000 Kilometer jährlich zurücklegt, muss 149 Euro hinblättern. Für die Limousine betragen die vergleichbaren Monatsraten 82 Euro und 148 Euro. Zudem sollte man auch nicht auf eine heimische Ladestation verzichten. Diese hängt ein autorisierter Elektriker für rund 1 000 Euro an die Wand. Ansonsten ist man auf die derzeit noch wenigen öffentlichen "Strom-Tankstellen" angewiesen.

Beide Franzosen weisen die Vorteile der Elektro-Mobilität auf, wie emissionsfreier Betrieb, mächtiger Antritt, geräuscharmes Fahren und begrenzte Reichweite. Äußerlich unterscheiden sich die Fahrzeuge nur marginal von ihren Brüdern mit Verbrennungsmotoren. So verzeichnet der Fluence einen Längenzuwachs um 13 Zentimeter auf 4,75 Meter, um die Lithium-Ionen Batterien zwischen Rücksitzbank und Gepäckabteil unterzubringen. In der Armaturentafel ersetzt ein Display mit Informationen zum Ladestatus, Fahrweise und Reichweite den Drehzahlmesser. Dass Renault seinen beiden ersten Elektrofahrzeugen – weitere zwei Modelle sollen noch im Jahr 2012 folgen - einiges zutraut, zeigt die Tatsache, dass es zwei Jahre Neuwagen-Garantie ohne Kilometer-Begrenzung sowie eine Garantie von fünf Jahren oder 100 000 Kilometern auf den elektrischen Antrieb gibt.

Batterie-Wechselstationen geplant
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Fluence & Kangoo: Renault bringt zwei neue Elektroautos"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%