Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Renault Koleos im Handelsblatt-Test Lastenelefant zum Liebhaben

Seite 2 von 2:
„Tolles Auto, Junge. Toll.“

Der Parkplatz des Flohmarkts liegt auf einem abgesperrten Feld, das normalerweise wohl als Kartoffelacker genutzt wird. Da kann der Koleos mal seine Geländegene ausspielen. Denn tatsächlich hat Renault dem kompakten Geländewagen einen variablen Allradantrieb spendiert. Entsprechend locker nimmt er auch diese Hürde.

Im Auto-Modus sorgt der variable Allradantrieb auf jedem Untergrund selber für bestmögliche Traktion, indem er die Kraft zwischen den vier angetriebenen Rädern je nach Bedarf verteilt. Der Fahrer kann aber auch den einfachen und spritsparenden Vorderradantrieb wählen sowie einen starren Allradmodus für leichte Offroad-Aufgaben bis 40 km/h aktivieren.

Die zweigeteilte Heckklappe lässt einem die Wahl: Bei schnellen Einkäufen reicht es, sie nur oben zu öffen - und die hohe Ladekante in Kauf zu nehmen. Insgesamt fasst der Kofferraum 450 Liter. Quelle: Frank G. Heide

Die zweigeteilte Heckklappe lässt einem die Wahl: Bei schnellen Einkäufen reicht es, sie nur oben zu öffen - und die hohe Ladekante in Kauf zu nehmen. Insgesamt fasst der Kofferraum 450 Liter.

(Foto: Frank G. Heide)

Das Einparken selbst ist schon anstrengender. Die Warntöne sind schrill und hektisch – selbst bei eigentlich sicheren Abständen. Und auch die Kamera liefert so unscharfe Bilder ins Display, dass sie nicht wirklich weiterhilft. Gut, dass auf dem Kartoffelacker so viel Platz ist.

Apropos Platz: Davon ist auf den hinteren Plätzen genug für drei Menschen bis ca. 1,80 Meter Körpergröße, allerdings ist der Mittelsitz ein bisschen auf die Gnade seiner Umgebung angewiesen.

Nach einem schnäppchenreichen Bummel über den Flohmarkt sind auch die Einkäufe schnell verstaut. Denn Stauraum hat der Koleos wirklich reichlich. Allein 70 Liter machen diverse Fächer aus, die im Fahrzeug verbaut sind. In den Kofferraum passen 450 Liter.

Mit einem Zug an einem Hebel in Heck, klappt die Rückbank um - entweder halb oder ganz. So lässt sich der Kofferraum auf bis zu 1.380 Liter erweitern, 800 Liter sind es gemessen bis zur Fensterunterkante. Damit schluckt der Koleos auch eine Stehlampe oder ein Fahrrad problemlos. Ein Lastenelefant zum Liebhaben, auch wenn die Ladekante nicht gerade niedrig ist.

Als wir die Einkäufe am Haus meiner Eltern ausladen, fällt das Fazit meines Vaters geradezu überschwänglich aus: "Tolles Auto, Junge. Toll." Aber damit hatte ich ja gerechnet.

Fazit: Hätten da nicht außer den Designern nicht auch die Ingenieure noch mal richtig rangemusst? So hat der Koleos leider einige Schwächen seines Vorgängers übernommen und sich optisch kaum weiterentwickelt. Doch mit viel Stauraum, neuen Sicherheits- und Multimedia-Extras ist er durchaus eine Alternative zum Nissan Qashqai oder Ford Kuga. Gerade, weil die Renault-Designer an ein paar kleine Details gedacht haben, die den Koleos zu einer Familienkutsche zum Liebhaben machen.

Bei der Sicherheit hat Renault was draufgepackt. Im neuen Koleos gibt es einen Totwinkelassistenten, der optisch und akustisch warnt, wenn man ein Auto auf der Nachbarspur übersehen hat. Quelle: Frank G. Heide

Bei der Sicherheit hat Renault was draufgepackt. Im neuen Koleos gibt es einen Totwinkelassistenten, der optisch und akustisch warnt, wenn man ein Auto auf der Nachbarspur übersehen hat.

(Foto: Frank G. Heide)

Restwertprognosen im Vergleich von Bähr & Fess Forecasts

MarkeBeschreibungPSNeupreisRestwert 2018 Wertverlust
RenaultKoleos Night & Day 2.0 dCi 175 4x417335.590 € 47% / 16.727 €18.863 €
Hyundaiix35 Trend 2.0 CRDi 135 kW 4WD                 18430.590 €42,5% / 16.060 €14.430 €
FordKuga Trend 2.0 TDCI 120 kW 4x416330.400 €53% / 16.112 €14.288 €
Technische Daten
Motor2,0-Liter-Diesel
Hubraum1.995 cm³
Leistung127 kW (173 PS)
bei Drehzahl3.750 U/min
Max. Drehmoment360 Nm
bei Drehzahl2.000 U/min
Fahrleistungen6-Gang-Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Beschleunigung 0 – 100 km/h9,9 Sek.
Maße
Länge4.520 mm
Breite1.855 mm
Höhe1.690 mm
Bodenfreiheit188 mm
Leergewicht1.730 kg
zul. Ges.gew.2.250 kg
Anhängelast750 / 2.000 kg
Gepäckvolumen450 - 1.380 L.


Verbrauch & Emissionen
Innerorts in l/100 km7,5
Außerorts in l/100 km5,7
Kombiniert in l/100 km6,4
CO2-Emission in g/km166
SchadstoffnormEuro5
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Renault Koleos im Handelsblatt-Test: Lastenelefant zum Liebhaben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote