Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Renault Twingo im Handelsblatt-Test Einmal mit anderem Motor, bitte!

Seite 3 von 3:
Das Navi kommt per App

Zwar steht die Einstiegsversion ohne Radio und Klimaanlage beim Händler, aber die ist im Paket für 1.290 Euro nachrüstbar. Immer an Bord sind Servolenkung, Berganfahrhilfe und die ungemein praktische vorklappbare Beifahrerlehne, die auch für bis zu 2,31 lange Skier, Surfbretter oder Ikea-Regale Platz macht.

So groß kann klein sein: Der Fünftürer kann dank klappbarar Beifahrersitzlehne sogar lange Ladung bis 2,31 Meter mitnehmen. Quelle: Frank G. Heide

So groß kann klein sein: Der Fünftürer kann dank klappbarar Beifahrersitzlehne sogar lange Ladung bis 2,31 Meter mitnehmen.

(Foto: Frank G. Heide)

Für empfehlenswert halte ich die Ausstattungsstufe Dynamique. Hier ist das Infotainment-System R&GO dabei: Das 2x25-Watt-System hat eine Bluetooth- und Freisprecheinrichtung mit Audiostreaming und lässt sich per Gratis-App mit dem Smartphone verbinden und so etwa um Navigation, Drehzahlmesser und Eco-Spritspartipps erweitern. Das sieht gut aus, funktionierte im Alltag stets tadellos und ist so modern wie praktisch.

Wer 13.000 Euro ausgibt, bekommt in der (von uns getesteten) Topausstattung namens Luxe sogar Klimaanlage, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer und 15-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Mit individuellen Lackierungen lässt sich der Twingo weiter aufdonnern, ebenso mit Zubehör wie dem Faltschiebedach (990 Euro), Klimaautomatik, Licht- und Regensensor (490 Euro), einem schrillen Sport-Paket (890 Euro) oder einem als Handtasche herausnehmbarem Handschuhfach.

In unserer Top-Testversion war sogar ein (serienmäßiger) Spurwarnassistent an Bord, der per Kamera die Straßenmarkierungen beobachtet und zuverlässig den Fahrer warnt, wenn er etwa ohne zu blinken die Fahrbahn wechselt. Wer gerne während der Fahrt mit dem Smartphone spielt, wird das zu schätzen wissen.

Nicht besonders gefallen hat mir die Sitzposition hinten auf der Rückbank, wo man unbedingt auf die Gnade der Vorderleute angewiesen ist, wenn man die Beine verstauen möchte.

Noch weiter hinten ist ein vermeintliches Mini-Kofferräumchen mit gerade mal 219 Liter Stauraum. Was Renault daraus aber macht ist großes Kino: Simpel und schnell klappt die Rückbanklehne zur ebenen Fläche nach unten, der Kofferraum schluckt dann 980 Liter. Vorbildlich!

Kleines Auto, große Namen und Vorbilder: Optisch orientiert sich der Twingo laut Renault am Megaseller Renault 5, dem Supercinq, dem legendären kleinen Freund. Und der wurde vom gleichen Designer geschaffen, wie der Lamborghini Countach. In natura ist der Twingo aber ein kurzer und recht hoch geratener Knubbel mit winzigen Reifchen. Quelle: Frank G. Heide

Kleines Auto, große Namen und Vorbilder: Optisch orientiert sich der Twingo laut Renault am Megaseller Renault 5, dem Supercinq, dem legendären kleinen Freund. Und der wurde vom gleichen Designer geschaffen, wie der Lamborghini Countach. In natura ist der Twingo aber ein kurzer und recht hoch geratener Knubbel mit winzigen Reifchen.

(Foto: Frank G. Heide)

Fazit: Was Spaß macht am knuffigen Autozwerg, sind einige sehr moderne Details. So ist der Innenraum zwar aus leichtem, preiswertem Kunststoff, wirkt aber dank Zweifarbigkeit und wabenförmig geprägten Oberflächen richtig chic. Das Infotainment per App ist modern und leicht bedienbar. Der Kofferraum dank klappbarer Frontsitzlehne sogar eine kleine Sensation.

Vermiest wird der Spaß durch die zähe, unlustige Art des Franzosen, in Schwung zu kommen. Die Einstiegsmotorisierung ist kein bisschen spritzig und vermittelt null Fahrspaß. Wer den haben will, muss auch beim neuen Twingo mehr in Motor und Verbrauch investieren. An das etwas zu weiche Fahrwerk, das Nicken der Automatik und die Vibrationen im Fahrersitz muss man sich gewöhnen.

Oder doch mal die Wettbewerbszwerge zum Vergleich fahren. Da ist die Auswahl und Spezialisierung ebenfalls groß, weil der Lebensraum so besonders hart umkämpft ist.

Restwertprognosen im Vergleich von Bähr & Fess Forecasts:

MarkeModellkWNeupreisRestwert 2018Wertverlust
RenaultTwingo SCe 70529.590 €53% / 5.083 €4.507 €
VW Up - Move up5511.375 €57% / 6.484 €4.891 €
Fiat500 Pop 1.25112.250 €55% / 6.737 €5.513 €
Den Nippel durch die Lasche ziehen: Die Fronthaube des Twingo eine Handbreit zu öffnen ist eine unerfreulich aufwändige Operation. Durch den entstehenden Spalt kommt man an Kühl- und Wischwasser-Behälter. Quelle: Frank G. Heide

Den Nippel durch die Lasche ziehen: Die Fronthaube des Twingo eine Handbreit zu öffnen ist eine unerfreulich aufwändige Operation. Durch den entstehenden Spalt kommt man an Kühl- und Wischwasser-Behälter.

(Foto: Frank G. Heide)

Renault Twingo – Technische Daten:
Kleinwagen, Länge: 3,59 m, Breite: 1,65, Höhe: 1,56 m, Radstand: 2,49 Meter, Kofferraumvolumen: 219 - 980 Liter
Leergewicht / Zuladung: min. 1018 kg / max. 364 kg
Wendekreis: 8,6 m
Reifen: vorn 165/65 R 15, hinten 185/60 R 15

Benzinmotoren:
(Energy) SCe 70: 1,0-Liter-Dreizylinder, Fünfgang-Getriebe, 52 kW/71 PS, max. Drehmoment: 91 Nm bei 2.850/min, Beschleunigung: 0 - 100 km/h: 14,5 Sek., Vmax: 151 km/h, offizieller Norm-Verbrauch: (4,2) 4,5 l/100 km, CO2-Ausstoß: (95) 105 g/km, Preis ab (10.990) 9.590 Euro

TCe 90: 0,9-Liter-Dreizylinder, Fünfgang-Getriebe, 66 kW/90 PS, max. Drehmoment: 135 Nm bei 2.500/min, Beschleunigung 0 - 100 km/h: 10,8 Sek., Vmax: 165 km/h, offizieller Norm-Verbrauch: 4,3 l/100 km, CO2-Ausstoß: 99 g/km, Preis ab 11.990 Euro.

Startseite
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Renault Twingo im Handelsblatt-Test: Einmal mit anderem Motor, bitte!"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote