Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lease a classic Klassische Auto-Veranlagung

Marcus Keller verleiht Traumwagen, die nicht selten älter sind als ihre Fahrer. Wenn die ihren Jaguar 120 Roadster oder Mercedes-Benz 280 SL als Dienstwagen leasen, beeindrucken sie damit nicht nur ihre Kunden.
  • Inge Hufschlag
Kommentieren
Porsche-Oldtimer als Dienstwagen: Macht bei Kunden und Fiskus einen guten Eindruck.

Porsche-Oldtimer als Dienstwagen: Macht bei Kunden und Fiskus einen guten Eindruck.

DÜSSELDORF. Das Auto fand er schon als sechsjähriger Knirps toll, den Porsche 911 T, den der Architekt in der Nachbarschaft fuhr. Heute fährt Dieter Castenow stolz selbst diesen Typ. Inzwischen ist er 56 Jahre alt, sein signalsonnengelber Porsche 35.

"Mit dem Wagen komme ich bei meinen Kunden gut an. Man sieht ihm nicht an, was er gekostet hat, er erweckt keinen Neid. Und man ist sofort im Gespräch. Das Meeting läuft ganz anders." Ganzow lenkt laut seiner Website eine Agentur "für plattformübergreifende Kommunikation" in Düsseldorf.

Dass er schon einen zweiten Porsche als Dienstwagen im Auge hat, diesmal einen 911 RS - "so ein alter RS kostet leicht 80 000 bis 110 000 Euro" -, hat allerdings auch gewichtige wirtschaftliche Gründe. Er ist einem neuen Trend begegnet, mit dem er ordentlich Geld spart: Die alten Stücke werden nicht mehr gekauft, sondern geleast.

"Lease a classic" heißt zum Beispiel der Slogan von Marcus Keller in Essen. Er verleiht Traumwagen, die nicht selten älter sind als ihre Fahrer: einen Mercedes-Benz 280 SL, bekannt als "Pagode", oder einen Jaguar 120 Roadster. Keller betont die Wirtschaftlichkeit des Oldtimer-Leasing-Konzepts: "Was bei herkömmlichen Gebrauchtwagen ein Riesennachteil ist, kehrt sich bei Oldies ins Gegenteil. Ein Mercedes 190 SL Roadster aus den 50er-Jahren, der heute leicht einen Wert von mehr als 50 000 Euro hat, wird mit seinem historischen Listenpreis von 8 436 Euro angesetzt. Monatlich werden also statt eines geldwerten Vorteils von 500 lediglich 84,36 Euro versteuert."

Etwa 100 Verträge im Jahr sind?s, Mindestlaufzeit 30 Monate. Bei solchen oft exotisch anmutenden Dienstwagen guckt das Finanzamt natürlich genau hin. "Deshalb sind wir bei der Vertragsgestaltung auch besonders pingelig", beteuert Keller.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Lease a classic: Klassische Auto-Veranlagung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.