Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Repräsentative Studie Gut die Hälfte der Autofahrer repariert kleine Probleme selbst

HB MÜNCHEN. Mehr als die Hälfte der deutschen Autofahrer greift gelegentlich selbst zum Werkzeug. Eine repräsentative Studie von TNS Infratest Automotive in München zeigt, dass 54 Prozent der Fahrer leichtere Wartungsarbeiten und Reparaturen selbst vornehmen.

Elf Prozent der Autobesitzer in Deutschland erledigen sogar sämtliche Arbeiten selbst oder mit Hilfe von Verwandten und Freunden. Vor allem wenn ein Wechsel der Reifen, der Batterien oder der Scheibenwischer ansteht, wird auf den Werkstattbesuch verzichtet. Auch Ölwechsel oder der Austausch der Zündkerzen werden oft in Eigenregie vorgenommen. Vor komplexeren Reparaturen wie dem Austausch von Bremsteilen schrecken 29 Prozent der Bastler nicht zurück.

Allerdings gibt es der Studie zufolge mit 46 Prozent der Befragten auch eine große Gruppe von Fahrern, die sich ausnahmslos auf die Autowerkstatt verlassen.

Startseite
Serviceangebote