VW T-Roc 2.0 TSI 4Motion Der Golf der SUV-Klasse

Lange mussten VW-Kunden auf ein kompaktes SUV warten. Nun soll das Modell der Konkurrenz von Renault und Opel das Fürchten lehren.
  • Elfriede Munsch
1 Kommentar
  • Spotpress
VW T-Roc 2.0 TSI 4Motion: Der Golf der SUV-Klasse Quelle: vw
Gewagte Optik

So schlicht wie seine Markenbrüder kommt der VW T-Roc nicht daher.

(Foto: vw)

Jetzt hat auch VW mit dem T-Roc ein kompaktes SUV im Angebot. Lange Zeit sah es so aus, als wollten die Wolfsburger das boomende Segment der handlichen Crossover den Wettbewerbern überlassen. Aber seit November vergangenen Jahres steht der T-Roc bei den Händlern und versucht, Modellen wie Renault Captur, Opel Crossland X, Kia Stonic oder Citroen C3 Aircross das Verkaufsleben schwer zu machen. Wir wollten wissen, wie sich der Neue macht. Und wenn schon SUV, dann auch bitte mit Allrad und so ausgestattet stand der Frischling für den Testeinsatz bereit.

Bei diesem Golf-Derivat, das sich wie Golf, Tiguan, aber auch Audi Q2, Seat Ateca oder Skoda Karoq, aus dem modularen Querbaukasten des Konzerns bedient, durfte das Design-Team ausgelassener als sonst bei VW üblich ans Werk gehen. Statt mehr oder weniger zeitloser Formen erhält der Kunde ein trendiges Fahrzeug mit einer coupéhaft geschnittenen Karosserie, einem farblich abgesetzten Dach sowie auf Wunsch allerlei Farbkombinationsmöglichkeiten für innen und außen.

Die bullige Front, markante Radkästen sowie große Schweller tun ihr Übriges, den T-Roc auffallen zu lassen. Ganz neu sind die zuletzt aufgezählten SUV-Merkmale nicht. Schon der Golf Country von 1990 spielte mit ihnen. Allerdings goutierten die Käufer das damals nicht.

Statt mehr oder weniger zeitloser Formen erhält der Kunde ein trendiges Fahrzeug mit einer coupéhaft geschnittenen Karosserie Quelle: vw
Linien im Trend

Statt mehr oder weniger zeitloser Formen erhält der Kunde ein trendiges Fahrzeug mit einer coupéhaft geschnittenen Karosserie.

(Foto: vw)

Unser Testfahrzeug fuhr als Allradler mit dem 2,0-Liter-TSI und 140 kW/190 PS und Siebengang -DSG vor. Die zurzeit außerdem erhältlichen Benziner, der 1,0-Liter-Dreizylinder mit 85 kW/115 PS (ab 20.390 Euro) und der 1,5-Liter-Vierzylinder mit 110 kW/150 PS (ab 22.875 Euro), werden nur in Verbindung mit Frontantrieb ausgeliefert. Beim aktuell einzigen Dieselangebot, dem 110 kW/150 PS starke 2,0-Liter, gehört 4x4-Antrieb immer ab Werk dazu. Hier muss man mindestens 29.875 Euro investieren.

Noch ein wenig mehr wird für unsere Fahrzeugvariante fällig. Ab 30.800 Euro steht sie in der Preisliste, allerdings ist hier schon die höchste Ausstattungsstufe an Bord. Das Sport genannte Komfortniveau dürfte Käufer ansprechen, die es im Innenraum nicht allzu bunt lieben. Lässt sich in der mittleren Ausstattungsversion das Armaturenbrett und die Türinnenverkleidungen durch farbige Dekoreinsätze farbenfroh aufpeppen, steht bei „Sport“ Gediegenheit und Gelassenheit auf dem Programm: also graue Einsätze statt leuchtend orange, gelbe oder blaue, dazu gibt es viele Chromapplikationen.

Entspannt geht es auch auf den Sportsitzen zu. Sie sind bequem und dank der etwas höheren Sitzposition hat man einen guten Überblick. Vorne gibt es in dem 4,24 Meter langen Crossover reichlich Platz für Fahrer und Beifahrer, die Fondnutzer müssen hingegen der leicht abfallenden Dachlinie Tribut zollen und sitzen im Vergleich zum normalen Golf oder Sportsvan weniger komfortabel. Das Kofferraumvolumen geht in Ordnung. Mit Allrad variiert es je nach Konfiguration zwischen 392 und 1.237 Litern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Das Display wird digital
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: VW T-Roc 2.0 TSI 4Motion - Der Golf der SUV-Klasse

1 Kommentar zu "VW T-Roc 2.0 TSI 4Motion: Der Golf der SUV-Klasse"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich. 

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%