Aareal Bank-Aktie - WKN 540811 Aareal Bank-Aktie verliert - Kursminus von 0,7 Prozent

Der Anteilschein des Kreditinstituts Aareal Bank gehörte mit einer negativen Entwicklung von 0,7 Prozent im MDax zu den Verlustbringern des Tages. Am Ende des Handelstages notierte der Wert bei 27,92 Euro.
Update: 14.01.2019 - 17:45 Uhr
Aareal Bank Aktienkurs
Aareal Bank Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtKaum spürbar bergab ging es mit dem Kurs des Aareal Bank-Anteilscheins. Zum Ende des Handelstages verlor der Schein des Kreditinstituts, der beim letzten Börsenschluss mit 28,12 Euro notierte, 20 Cent (0,71 Prozent). Zuletzt wird die Aareal Bank-Aktie mit 27,92 Euro gehandelt.

Im MDax gehörte der Anteilschein mit 0,71 Prozent Minus zu den schlechteren Werten. Der Wert lag zum Ende des Xetra-Handels auf Position 31 im Mittelfeld des MDax. Der MDax schloss bei 22.564 Punkten (minus 0,46 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Aareal Bank-Aktie schlechter als der Index.


Mit einem Preis von 28,04 Euro war der Anteilschein am Montag den 14.01.2019 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 28,05 Euro.

Die Aareal Bank-Aktie liegt auf Jahressicht 35,0 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 42,93 Euro beträgt. Es war am 24. April 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 20. Dezember 2018 und beträgt 25,82 Euro.

Auf 3,46 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 0,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Aareal Bank-Aktie betrug 42,93 Euro und war am 24. April 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 2,66 Euro (vom 23. Januar 2009).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

15.11.2018 DZ Bank senkt fairen Wert für Aareal Bank auf 37 Euro - 'Kaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Aareal Bank nach Zahlen zum dritten Quartal von 43 auf 37 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Die Resultate seien solide, die Aussagen zur künftigen Entwicklung der Kostenbasis und der Kapitalrückflüsse aber eher enttäuschend, schrieb Analyst Christian Koch in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er glaube dennoch an eine zumindest stabile Dividende in den kommenden Jahren. Den fairen Wert reduzierte der Experte wegen des unerwartet niedrigen Zinsergebnisses und der höheren Kostenbasis./tih/gl Datum der Analyse: 15.11.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote