Aixtron-Aktie - WKN A0WMPJ Aixtron-Aktie legt zu - Kursplus von 4,1 Prozent

Der Anteilschein des Spezialmaschinenbauers Aixtron gehörte mit einem Zuwachs von 4,1 Prozent im SDax und TecDax zu den besten des Tages. Die Aktie notierte zum Ende des Xetra-Handels mit 8,92 Euro.
Update: 12.10.2018 - 17:45 Uhr
Aktuelle Aktien-Kurs Quelle: Reuters
Börse Frankfurt: Aktuelle Kurs-Entwicklungen

FrankfurtFreude bei den Aktionären des Aixtron-Papieres. Zum Börsenschluss konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Anteilschein des Halbleiterherstellers den Stand von 8,92 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 4,11 Prozent verbessern.

Im SDax gehörte die Aktie mit 4,11 Prozent Plus zu den besseren Werten. Der Wert lag bei Handelsschluss auf Platz acht im oberen Drittel des SDax. Der SDax schloss bei 2.585 Punkten (plus 0,93 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Aixtron-Aktie besser als der Index.

Im TecDax, in dem der Wert ebenfalls gelistet ist, lag Aixtron bei Handelsschluss auf Platz fünf in der Spitzengruppe .

Am Freitag war die Aixtron-Aktie zum Preis von 8,86 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 9,16 Euro.

Die Aixtron-Aktie liegt auf Jahressicht 54,8 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 19,76 Euro beträgt. Es war am 19. März 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Oktober 2018 und beträgt 8,08 Euro.

Auf 20,81 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 16,1 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Aixtron-Aktie betrug 89,50 Euro und war am 2. August 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 2,04 Euro (vom 13. März 2003).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

02.10.2018 Deutsche Bank belässt Aixtron auf 'Buy' - Ziel 18 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Aixtron auf "Buy" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Das Geschäft mit 3D-Bildsensoren wachse sehr schnell, berge aber immer noch ein großes Investmentpotenzial, schrieb Analyst Robert Sanders in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Im laufenden Jahr seien die Sektoraktien aufgrund technischer Herausforderungen und eines gewissen Kostendrucks jedoch merklich abgesackt und damit entsprechend attraktiv./edh/tav Datum der Analyse: 02.10.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%