Aixtron-Aktie - WKN A0WMPJ Aixtron fiel mit 0,6 Prozent gering

Mit einer negativen Entwicklung von 0,6 Prozent gehörte der Anteilschein des Aachener Unternehmens Aixtron im TecDax und SDax zu den Verlustbringern des Tages. Zum Handelsende notierte der Wert bei 8,29 Euro.
Update: 26.03.2019 - 17:45 Uhr
Aixtron Aktienkurs
Aixtron Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtUnmerklich nach unten ging es mit dem Kurs des Aixtron-Anteilscheins. Zum Ende des Handelstages verlor der Schein des Halbleiterspezialisten, der beim letzten Börsenschluss mit 8,34 Euro notierte, 5 Cent (0,55 Prozent). Zuletzt wird die Aixtron-Aktie mit 8,29 Euro gehandelt.

Der Anteilschein lag am Ende des Handelstages auf Position 52 des SDax. Der SDax schloss bei 2.721 Punkten (plus 0,22 Prozent). Daher entwickelte sich die Aixtron-Aktie schwächer als der Index.

Parallel dazu lag der Anteilschein am Ende des Handelstages auf Position 29 in der Schlussgruppe des TecDax.

Mit einem Preis von 8,35 Euro war der Wert am Dienstag den 26.03.2019 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 8,44 Euro.

Die Aixtron-Aktie liegt auf Jahressicht 52,8 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 17,56 Euro beträgt. Es war am 27. März 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 1. März 2019 und beträgt 7,60 Euro.

Auf 12,27 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 5,5 Millionen Euro gehandelt worden. Am 2. August 2000 war mit 89,50 Euro das Allzeit-Hoch der Aixtron-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 2,04 Euro (vom 13. März 2003).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

19.03.2019 Deutsche Bank belässt Aixtron auf 'Buy' - Ziel 14 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Aixtron auf "Buy" mit einem Kursziel von 14 Euro belassen. Das Management des Anlagenbauers habe sich bei Treffen mit Investoren trotz seiner gewöhnlich zurückhaltenden Kommunikationspolitik sehr zuversichtlich zu den mittelfristigen Aussichten geäußert, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Es gebe demnach nicht weniger als vier neue Anwendungen mit einem Umsatzpotenzial von jeweils mehreren hundert Millionen Euro./mf/gl Veröffentlichung der Original-Studie: 19.03.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 19.03.2019 / 06:00 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite