Aixtron-Aktie - WKN A0WMPJ Aixtron gewann mit 2,7 Prozent Zuwachs deutlich

Das Wertpapier des Halbleiterspezialisten Aixtron gehörte mit einer Steigerung von 2,7 Prozent im SDax und TecDax zu den Gewinnern des Tages. Die Aktie notierte bei Handelsschluss mit 9,91 Euro.
Update: 16.04.2019 - 17:45 Uhr
Aixtron Aktienkurs
Aixtron Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtUm 2,7 Prozent aufwärts ging es mit dem Kurs der Aixtron-Aktie. Zum Börsenschluss gewann das Papier des Halbleiterherstellers gute 26 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 9,65 Euro. Zuletzt wird das Aixtron-Papier mit 9,91 Euro gehandelt.

Die Aktie lag bei Handelsschluss auf Rang 9 im oberen Drittel des SDax. Der SDax schloss bei 11.678 Punkten (plus 0,93 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Aixtron-Aktie besser als der Index.

Im TecDax, in dem die Aktie ebenfalls gelistet ist, lag Aixtron bei Handelsschluss auf Rang fünf im oberen Drittel .

Mit einem Preis von 9,64 Euro war der Anteilschein am Dienstag den 16.04.2019 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 9,92 Euro.

Die Aixtron-Aktie liegt auf Jahressicht 43,2 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 17,44 Euro beträgt. Es war am 19. April 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 1. März 2019 und beträgt 7,60 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 10,67 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 9,4 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Aixtron-Aktie betrug 89,50 Euro und war am 2. August 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 2,04 Euro (vom 13. März 2003).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

11.04.2019 Barclays belässt Aixtron auf 'Equal Weight' - Ziel 12 Euro
Barclays hat Aixtron vor Zahlen auf "Equal Weight" mit einem Kursziel von 12 Euro belassen. Das erste Quartal dürfte für Unternehmen aus dem europäischen Hardware-Technologiebereich ähnlich wie das vierte verlaufen sein, schrieb Analyst Andrew Gardiner in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Zugleich dürfte der Ausblick vorsichtiger als bislang angenommen ausfallen. Für den auf die Chipindustrie ausgerichteten Maschinenbauer Aixtron erwartet Gardiner einen stabilen Start. Die Berechenbarkeit der zukünftigen Geschäftsentwicklung jedoch sei begrenzt./ck/la Veröffentlichung der Original-Studie: 10.04.2019 / 20:05 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 11.04.2019 / 04:00 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite