Aurubis-Aktie - WKN 676650 Aurubis schüttete Dividende von 1,55 Euro aus

Die Aurubis-Aktie handelte nach der Hauptversammlung heute mit Dividendenabschlag (Ex-Dividende). Der Konzern hat 1,55 Euro je Anteilsschein ausgeschüttet.
Update: 01.03.2019 - 17:45 Uhr
Aurubis Aktienkurs
Aurubis Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtUnbedeutend nach unten ging es mit dem Kurs des Aurubis-Anteilscheins. Zum Handelsende verlor der Schein des Rohstoffkonzerns, der beim letzten Börsenschluss mit 48,37 Euro notierte, 19 Cent (0,39 Prozent). Zuletzt wird die Aurubis-Aktie mit 48,18 Euro gehandelt.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Aurubis nach den Zahlen zum ersten Geschäftsquartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Er habe seine Schätzungen für den Kupferhersteller nur moderat überarbeitet, schrieb Analyst Eugene King in einer am Freitag vorliegenden Studie.

Das Papier lag bei Börsenschluss auf Platz 55 des MDax. Der MDax schloss bei 24.658 Punkten (plus 1,12 Prozent). Somit entwickelte sich die Aurubis-Aktie schlechter als der Index.


Mit einem Preis von 47,50 Euro war der Wert am Freitag den 01.03.2019 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 48,18 Euro.

Die Aurubis-Aktie liegt auf Jahressicht 39,0 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 78,98 Euro beträgt. Es war am 27. April 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 3. Januar 2019 und beträgt 41,84 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 8,90 Millionen Euro Umsatz. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 9,9 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Aurubis-Aktie betrug 86,80 Euro und war am 23. Januar 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 8,30 Euro (vom 2. Juni 2003).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

14.02.2019 Kepler Cheuvreux belässt Aurubis auf 'Buy' - Ziel 55 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Aurubis auf "Buy" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Vorteilhafte Fundamentaldaten für den Kupfermarkt dürften auch weiterhin wichtigster Kurstreiber sein, schrieb Analyst Rochus Brauneiser in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Kurzfristig fehle es der Aktie des Kupferproduzenten aber an unternehmensspezifischen Katalysatoren./edh/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 14.02.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite