BASF-Aktie - WKN BASF11 BASF notiert mit 1,6 Prozent Verluste

Mit einem Rückgang von 1,6 Prozent gehörte die Aktie des Chemiekonzerns BASF zu den Verlierern des Tages. Die Aktie notierte bei Handelsschluss mit 81,17 Euro.
Update: 23.03.2018 - 17:45 Uhr
BASF Aktienkurs
BASF Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

Frankfurt Die Aktionäre des BASF-Papieres haben keinen Grund zur Freude. Bis zum Ende des Parketthandels gab der Anteilschein des Chemiekonzerns deutlich nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 81,17 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,62 Prozent verschlechtert.

Im Dax gehörte das Wertpapier mit 1,62 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie lag bei Handelsschluss auf Platz 16 im Mittelfeld des Performance-Index. Der Dax schloss bei 11.903 Punkten (minus 1,63 Prozent). Deshalb entwickelte sich die BASF-Aktie wenig besser als der Index, der sich um 1,63 Prozent und 197 Punkte verschlechterte.

Mit einem Preis von 81,91 Euro war die Aktie am Freitag den 23.03.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 82,15 Euro.

Die BASF-Aktie lag bei Handelsschluss mit 17,8 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 98,80 Euro beträgt. Es war am 19. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 28. Juli 2017 und beträgt 78,97 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 238,17 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 212,7 Millionen Euro gehandelt worden. Am 19. Januar 2018 wurde mit 98,80 Euro das Allzeit-Hoch der BASF-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 12. März 2003 lag bei 14,13 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

20.03.2018 Citigroup belässt BASF auf 'Buy' - Ziel 110 Euro
Die US-Bank Citigroup hat BASF auf "Buy" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Dies geht aus einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie der US-Bank zu Chemieunternehmen weltweit hervor. Für den europäischen Chemiesektor rechnet Analyst Andrew Benson mit einer starken Profitabilität im ersten Halbjahr 2018. Preisspitzen für chemische Produkte, die aufgrund von Produktionsausfällen entstanden seien, dürften sich aber wieder abmildern. Wegen der positiven Trends sei er insbesondere für die BASF-Aktie optimistisch gestimmt, die zu seinen "Top Picks" zählt./ck/ajx Datum der Analyse: 19.03.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: BASF-Aktie - WKN BASF11 - BASF notiert mit 1,6 Prozent Verluste

Serviceangebote