Bayer-Aktie - WKN BAY001 Bayer fällt mit 0,6 Prozent gering

Mit einem Rückgang von 0,6 Prozent gehörte der Wert des Chemiekonzerns Bayer zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie notierte bei Ende des Parketthandels mit 101,98 Euro.
Update: 15.05.2018 - 17:45 Uhr
Bayer Aktienkurs
Bayer Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Pharmaunternehmens Bayer gehörte bei Handelsschluss mit einem Minus von minimalen 0,57 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 102,56 Euro hatte sie sich um 58 Cent gering auf 101,98 Euro verschlechtert.

Im Dax gehörte der Anteilschein mit 0,57 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier lag bei Ende des Parketthandels auf Platz 24 im unteren Drittel des Index. Der Dax schloss bei 12.974 Punkten (unverändert 0,03 Prozent). Daher entwickelte sich die Bayer-Aktie schwächer als der Index, der sich um 3 Punkte und 0,03 Prozent verschlechterte.

Am Dienstag den 15.05.2018 war die Bayer-Aktie zum Preis von 102,70 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 102,70 Euro.

Die Bayer-Aktie lag bei Ende des Parketthandels mit 17,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 123,90 Euro beträgt. Es war am 19. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 26. März 2018 und beträgt 88,81 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 125,56 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 111,9 Millionen Euro gehandelt worden. Am 13. April 2015 wurde mit 146,45 Euro das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie erreicht. Mit 9,18 Euro wurde das Allzeit-Tief am 17. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

14.05.2018 UBS belässt Bayer auf 'Buy' - Ziel 120 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Bayer auf "Buy" mit einem Kursziel von 120 Euro belassen. Die europäische Chemieindustrie müsse nach den Erstquartalszahlen ihr operatives Ergebnis (Ebitda) in den folgenden neun Monaten um durchschnittlich 3 Prozent steigern, um die Konsensschätzungen für 2018 zu erreichen, schrieb Analyst Andrew Stott in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Die Schwankungsbreite unter den einzelnen Sektorunternehmen sei hierbei allerdings sehr groß, räumte er ein./edh/la Datum der Analyse: 14.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Bayer-Aktie - WKN BAY001 - Bayer fällt mit 0,6 Prozent gering