Bayer-Aktie - WKN BAY001 Bayer gewinnt mit 0,7 Prozent geringfügig

Die Aktie des Pharmaunternehmens Bayer gehörte mit einem Anstieg von 0,7 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Bei Börsenschluss notierte die Aktie mit 102,84 Euro.
Bayer Aktienkurs
Bayer Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtKeine große Freude bei den Anlegern von Bayer. Am Ende des Handelstages behauptete sich der Wert des Chemieunternehmens im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Die Aktie erreichte den Stand von 102,84 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortag um unmerkliche 0,67 Prozent verbessern.

Die Aktie gehörte im Dax mit 0,67 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert lag bei Börsenschluss auf Position acht im oberen Drittel des Index. Der Dax schloss bei 13.023 Punkten (plus 0,62 Prozent). Damit entwickelte sich die Bayer-Aktie wenig stärker als der Index, der sich um 80 Punkte und 0,62 Prozent verbesserte.

Mit einem Preis von 102,12 Euro war der Wert am Donnerstag den 10.05.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 102,96 Euro.

Die Bayer-Aktie lag bei Börsenschluss mit 17,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 123,90 Euro beträgt. Es war am 19. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 26. März 2018 und beträgt 88,81 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 110,92 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 124,2 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie betrug 146,45 Euro und war am 13. April 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 17. März 2003 lag bei 9,18 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

09.05.2018 Jefferies hebt Ziel für Bayer auf 123 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Bayer vor dem immer näher rückenden Abschluss der Monsanto-Übernahme von 119 auf 123 Euro angehoben. Die Einstufung beließ Analyst Ian Hilliker in einer am Mittwoch vorliegenden Studie auf "Buy". Der Experte passte sein Modell schon einmal für die Zeit nach der Übernahme an. Er geht davon aus, dass die Kapitalerhöhung zur Finanzierung deutlich niedriger ausfallen wird als bislang gedacht. Dies würde die negativen Folgen von möglichen weiteren Verkäufen infolge von Kartellauflagen mehr als kompensieren. Er geht davon aus, dass der Zusammenschluss den Gewinn je Aktie deutlich steigern./zb/jha/ Datum der Analyse: 09.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Bayer-Aktie - WKN BAY001 - Bayer gewinnt mit 0,7 Prozent geringfügig