Bayer-Aktie - WKN BAY001 Bayer mit Kursverlusten von 1,7 Prozent

Mit einer negativen Entwicklung von 1,7 Prozent gehörte der Anteilschein des Pharmaunternehmens Bayer zu den Verlierern des Tages. Beim Handelsende notierte der Anteilschein mit 92,75 Euro.
Update: 22.03.2018 - 17:45 Uhr
Bayer Aktienkurs
Bayer Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

Frankfurt Die Aktie des Pharmaunternehmens Bayer gehörte beim Handelsende mit einem Minus von 1,72 Prozent zu den klaren Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 94,37 Euro hatte sie sich um 1,62 Euro auf 92,75 Euro verschlechtert.

Die Baader Bank hat die Einstufung für Bayer nach dem Ok der EU-Kommission zur Monsanto-Übernahme auf "Buy" mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. Die Aktie ist zudem auf der "Top Pick"-Liste der Bank. Die Wahrscheinlichkeit, dass auch die US-Behörden dem Zukauf zustimmen werden, sei sehr hoch, schrieb Analyst Markus Mayer in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Zusammenschluss mit dem US-Saatguthersteller dürfte stark zur Ergebnisentwicklung beitragen.

Das Wertpapier gehörte im Dax mit 1,72 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie lag beim Handelsende auf Rang 15 im Mittelfeld des Index. Der Dax schloss bei 12.086 Punkten (minus 1,81 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Bayer-Aktie unbedeutend stärker als der Index, der sich um 223 Punkte und 1,81 Prozent verschlechterte.

Am Donnerstag den 22.03.2018 war die Aktie des Chemiekonzerns zum Preis von 93,50 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 93,80 Euro.

Die Bayer-Aktie lag beim Handelsende mit 25,1 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 123,90 Euro beträgt. Es war am 19. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 5. März 2018 und beträgt 91,51 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 236,67 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 219,1 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie betrug 146,45 Euro und war am 13. April 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 17. März 2003 lag bei 9,18 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

21.03.2018 Bernstein belässt Bayer nach EU-Ja zu Monsanto auf 'Outperform'
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Bayer nach der Zustimmung der EU zur geplanten Übernahme von Monsanto auf "Outperform" mit einem Kursziel von 127 Euro belassen. Die Zugeständnisse des Agrar- und Chemiekonzerns beinhalteten keine Überraschungen, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Es sei ermutigend, dass Bedenken hinsichtlich der vertikalen Marktmacht des fusionierten Konzerns genannt worden seien. Genau das sorge ihn nämlich mit Blick auf die noch ausstehende Entscheidung der USA. Der Experte rechnet mit einer 85-prozentigen Wahrscheinlichkeit mit einem Erfolg des Deals./mis/ag Datum der Analyse: 21.03.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Bayer-Aktie - WKN BAY001 - Bayer mit Kursverlusten von 1,7 Prozent

Serviceangebote