Bechtle-Aktie - WKN 515870 Bechtle verzeichnete mit 0,6 Prozent geringe Verluste

Der Wert des Soft- und Hardware-Händlers Bechtle gehörte mit einem Minus von 0,6 Prozent im MDax und TecDax zu den Verlustbringern des Tages. Bei Handelsschluss notierte der Wert bei 85,00 Euro.
Update: 04.04.2019 - 17:45 Uhr
Bechtle Aktienkurs
Bechtle Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Soft- und Hardware-Händlers Bechtle gehörte mit einer negativen Entwicklung von minimalen 0,64 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 85,55 Euro hatte sie sich um 55 Cent gering auf 85,00 Euro verschlechtert.

Der Wert lag am Ende des Handelstages auf Platz 38 im unteren Drittel des MDax. Der MDax schloss bei 25.459 Punkten (minus 0,4 Prozent). Daher entwickelte sich die Bechtle-Aktie stärker als der Index.

Im TecDax, in dem der Wert ebenfalls gelistet ist, lag Bechtle am Ende des Handelstages auf Platz 16 im Mittelfeld .

Mit einem Preis von 85,55 Euro war die Aktie am Donnerstag den 04.04.2019 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 86,30 Euro.

Die Bechtle-Aktie liegt auf Jahressicht 6,2 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 90,65 Euro beträgt. Es war am 19. September 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 3. Januar 2019 und beträgt 62,05 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 5,18 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 5,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Bechtle-Aktie betrug 116,45 Euro und war am 19. Juni 2017 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 4,80 Euro (vom 24. September 2002).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

28.03.2019 Deutsche Bank hebt Ziel für Bechtle auf 75 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Bechtle nach Zahlen von 65 auf 75 Euro angehoben. Analyst Uwe Schupp beließ die Einstufung aber auf "Hold", da der aktuelle Kurs über seinem Ziel liegt. Der IT-Dienstleister sei 2018 beeindruckend gewachsen, wenngleich das die Profitabilität belastet habe, schrieb Schupp in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das sei in der IT-Branche aber nicht ungewöhnlich. Der Experte hob seine Gewinnerwartungen für die kommenden Jahre infolge optimistischerer Umsatzschätzungen an. Zudem hält Schupp einen Bewertungsaufschlag im Vergleich zu anderem Branchentiteln für angemessen./mis/gl Veröffentlichung der Original-Studie: 27.03.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 27.03.2019 / 20:33 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.d

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote