Beiersdorf-Aktie - WKN 520000 Beiersdorf-Aktie verliert - Kursminus von 1,1 Prozent

Mit einer negativen Entwicklung von 1,1 Prozent gehörte der Anteilschein des Pharmaunternehmens Beiersdorf im Dax zu den Verlierern des Tages. Zum Ende des Xetra-Handels notierte die Aktie bei 91,18 Euro.
Update: 07.01.2019 - 17:45 Uhr
Beiersdorf Aktienkurs
Beiersdorf Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

Frankfurt Nach unten um 1,08 Prozent ging es mit dem Kurs der Beiersdorf-Aktie. Zum Börsenschluss verlor der Anteilschein des Pharmaunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 92,18 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,00 Euro (1,08 Prozent). Zuletzt wird der Beiersdorf-Wert mit 91,18 Euro notiert.

Im Dax gehörte der Anteilschein mit 1,08 Prozent Minus zu den Verlierern. Der Schein lag am Ende des Handelstages auf Rang 24 im unteren Drittel des Dax. Der Dax schloss bei 10.737 Punkten (minus 0,29 Prozent). Damit entwickelte sich die Beiersdorf-Aktie schwächer als der Index.


Mit einem Preis von 92,26 Euro war der Anteilschein am Montag den 07.01.2019 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 92,28 Euro.

Die Beiersdorf-Aktie liegt auf Jahressicht 11,7 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 103,25 Euro beträgt. Es war am 7. August 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 1. März 2018 und beträgt 85,12 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 14,67 Millionen Euro Umsatz. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 0,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 7. August 2018 war mit 103,25 Euro das Allzeit-Hoch der Beiersdorf-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 12,10 Euro (vom 12. Dezember 1997).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

12.12.2018 Berenberg belässt Beiersdorf auf 'Sell' - Ziel 85 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Beiersdorf auf "Sell" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Der Hamburger Konsumgüterkonzern erhoffe sich vom neuen Jahr mehr Geschäft in den USA und China, schrieb Analyst James Targett in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der designierte Konzernchef Stefan De Loecker scheine dabei beiden Möglichkeiten - sowohl dem Wachstum aus eigener Kraft oder durch Zukäufe - offen gegenüber zu stehen./tav/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 11.12.2018 / 17:06 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Beiersdorf-Aktie - WKN 520000 - Beiersdorf-Aktie verliert - Kursminus von 1,1 Prozent

Serviceangebote