BMW-Aktie - WKN 519000 BMW-Aktie mit Kursverlusten von 1,6 Prozent

Der Wert des Automobilproduzenten BMW gehörte mit einem Minus von 1,6 Prozent im Dax zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie notierte zum Ende des Xetra-Handels mit 72,98 Euro.
Update: 04.02.2019 - 17:45 Uhr
BMW Aktienkurs
BMW Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Automobilproduzenten BMW gehörte mit einem Minus von 1,56 Prozent zu den klaren Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 74,14 Euro hatte sie sich um 1,16 Euro auf 72,98 Euro verschlechtert.

Die Aktie gehörte im Dax mit 1,56 Prozent Minus zu den Verlierern. Der Anteilschein lag bei Handelsschluss auf Platz 27 in der Schlussgruppe des Dax. Der Dax schloss bei 11.149 Punkten (minus 0,28 Prozent). Deshalb entwickelte sich die BMW-Aktie schwächer als der Index.


Mit einem Preis von 73,99 Euro war der Anteilschein am Montag den 04.02.2019 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 74,25 Euro.

Die BMW-Aktie liegt auf Jahressicht 22,3 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 93,87 Euro beträgt. Es war am 2. Mai 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 2. Januar 2019 und beträgt 68,79 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 68,37 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 82,6 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. März 2015 war mit 123,75 Euro das Allzeit-Hoch der BMW-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 16,00 Euro (vom 28. Oktober 2008).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

30.01.2019 Bernstein belässt BMW auf 'Market-Perform' - Ziel 85 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat BMW auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Die europäischen Autobauer seien in einer besseren Verfassung als vor zehn Jahren und besser aufgestellt, um einer Rezession zu trotzen, schrieb Analyst Max Warburton in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Der Sektor sei sehr günstig bewertet, aber eine scharfe Rezession sei darin noch immer nicht eingepreist. Die deutschen Autobauer mit ihren hohen Barmitteln sieht Warburton in einer Rezession am besten positioniert./ajx/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 30.01.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie u

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: BMW-Aktie - WKN 519000 - BMW-Aktie mit Kursverlusten von 1,6 Prozent