BMW-Aktie - WKN 519000 BMW fällt 1,5 Prozent

Der Anteilschein des Automobilproduzenten BMW gehörte mit einer negativen Entwicklung von 1,5 Prozent zu den Verlierern des Tages. Beim Handelsende wurde der Wert mit 88,01 Euro notiert.
Update: 06.02.2018 - 17:45 Uhr
BMW

FrankfurtAbwärts um 1,49 Prozent ging es mit dem Kurs der BMW-Aktie. Bis zum Handelsschluss verlor der Anteilschein des Automobilherstellers, der am vorigen Börsentag mit 89,34 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,33 Euro (1,49 Prozent). Zuletzt wird der BMW-Wert mit 88,01 Euro notiert.

Die Aktie gehörte im Dax mit 1,49 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein lag am Ende des Handelstages auf Rang fünf im oberen Drittel des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.377 Punkten (minus 2,45 Prozent). Damit entwickelte sich die BMW-Aktie stärker als der Index, der sich um 2,45 Prozent und 310 Punkte verschlechterte.

Am Dienstag den 06.02.2018 war die BMW-Aktie zum Preis von 85,54 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 89,08 Euro.

Die BMW-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 9,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 97,50 Euro beträgt. Es war am 23. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 28. Juli 2017 und beträgt 77,07 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 222,00 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 33,8 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der BMW-Aktie betrug 123,75 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 28. Oktober 2008 lag bei 16,00 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

05.02.2018 Barclays belässt BMW auf 'Overweight' - Ziel 110 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für BMW auf "Overweight" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. 2018 könne zu einem Schlüsseljahr für die Autoindustrie werden, indem sie sich von ihrem Dinosaurier-Image löst und die Anleger mit innovativen Qualitäten überrascht, schrieb Analystin Kristina Church in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Bei BMW unterschätzten die Investoren die bisher erbrachten Leistungen in puncto Elektrifizierung./edh/ag Datum der Analyse: 05.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: BMW-Aktie - WKN 519000 - BMW fällt 1,5 Prozent

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%