BMW-Aktie - WKN 519000 BMW legt 1,1 Prozent zu

Der Anteilschein des Automobilherstellers BMW gehörte mit einem Zuwachs von 1,1 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Der Anteilschein notierte bei Börsenschluss mit 78,83 Euro.
BMW

FrankfurtUm 1,1 Prozent bergauf geht es mit dem Kurs der BMW-Aktie. Bis zum Handelsschluss gewann das Papier des Automobilproduzenten deutliche 83 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 78,00 Euro. Zuletzt wird das BMW-Papier mit 78,83 Euro gehandelt.

Im Dax gehörte die Aktie mit 1,06 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein lag bei Börsenschluss auf Rang sieben im oberen Drittel des Index. Der Dax schloss bei 12.145 Punkten (plus 0,74 Prozent). Somit entwickelte sich die BMW-Aktie besser als der Index, der sich um 0,74 Prozent und 89 Punkte verbesserte.

Am Freitag den 01.09.2017 war die Aktie des Automobilproduzenten zum Preis von 78,20 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 79,08 Euro.

Die BMW-Aktie lag bei Börsenschluss mit 14,1 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 91,76 Euro beträgt. Es war am 3. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 30. September 2016 und beträgt 72,02 Euro.

Auf 86,53 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 74,8 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der BMW-Aktie betrug 123,75 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 28. Oktober 2008 lag bei 16,00 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

31.08.2017 Berenberg senkt Ziel für BMW auf 79 Euro - 'Hold'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für BMW von 83 auf 79 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Analyst Alexander Haissl sah in einer Studie vom Donnerstag weiterhin Risiken mit Blick auf den Gewinn und den Liquiditätszufluss des Autobauers. Zudem kritisierte Haissl die abwartende Strategie in puncto Elektroautos. Insofern glaube er im Gegensatz zum Markt nicht, dass die Münchener in den kommenden Jahren ihre Dividenden erhöhen könnten. Bestenfalls dürfte BMW die Ausschüttungen stabil halten./la/zb Datum der Analyse: 31.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: BMW-Aktie - WKN 519000 - BMW legt 1,1 Prozent zu

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%