BMW-Aktie - WKN 519000 BMW legte deutliche 2,4 Prozent zu

Das Wertpapier des Automobilherstellers BMW gehörte mit einem Anstieg von 2,4 Prozent im Dax zu den Gewinnern des Tages. Der Wert notierte zum Ende des Xetra-Handels mit 71,39 Euro.
Update: 02.04.2019 - 17:45 Uhr
BMW Aktienkurs
BMW Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtUm 2,4 Prozent aufwärts ging es mit dem Kurs der BMW-Aktie. Zum Börsenschluss gewann das Papier des Automobilproduzenten klare 1,69 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 69,70 Euro. Zuletzt wird das BMW-Papier mit 71,39 Euro gehandelt.

Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für BMW von 78 auf 75 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Im Premiumsegment habe das Geschäftsmodell der großen Automobilbauer in Sachen Wachstum die Grenzen wohl erreicht, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der Übergang zu Hybrid- und Elektrofahrzeugen dürfte bei der Profitabiltät Spuren hinterlassen.

Das Wertpapier lag zum Ende des Xetra-Handels auf Position zwei in der Spitzengruppe des Dax. Der Dax schloss bei 11.759 Punkten (plus 0,66 Prozent). Somit entwickelte sich die BMW-Aktie stärker als der Index.


Am Dienstag war die BMW-Aktie zum Preis von 69,73 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 71,92 Euro.

Die BMW-Aktie liegt auf Jahressicht 23,9 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 93,87 Euro beträgt. Es war am 2. Mai 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. März 2019 und beträgt 67,73 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 129,68 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 113,5 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der BMW-Aktie betrug 123,75 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 16,00 Euro (vom 28. Oktober 2008).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

28.03.2019 Kepler Cheuvreux senkt Ziel für BMW auf 63 Euro - 'Reduce'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für BMW von 67 auf 63 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Reduce" belassen. Analyst Michael Raab kürzte in einer am Donnerstag vorliegenden Studie seine Prognosen für 2019. Bis BMW im Autogeschäft wieder eine operative Gewinnmarge (Ebit-Marge) von 8 Prozent erreiche, dürften Jahre vergehen. Anleger sollten noch die Finger von den Aktien lassen./ajx/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 28.03.2019 / / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: BMW-Aktie - WKN 519000 - BMW legte deutliche 2,4 Prozent zu

Serviceangebote