BMW-Aktie - WKN 519000 BMW notiert mit 0,9 Prozent geringe Verluste

Der Anteilschein des Automobilherstellers BMW gehörte mit einer negativen Entwicklung von 0,9 Prozent zu den Verlierern des Tages. Am Ende des Handelstages wurde die Aktie mit 91,17 Euro notiert.
Update: 01.02.2018 - 17:45 Uhr
BMW Aktienkurs
BMW Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

Frankfurt Die Aktionäre des BMW-Papieres hatten keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bis zum Börsenschluss gab die Aktie des Automobilherstellers im Vergleich zu den anderen Werten im Index mit 80 Cent minimal nach. Der Anteilschein erreichte den Stand von 91,17 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,87 Prozent verschlechtert.

Im Dax gehörte der Wert mit 0,87 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier lag bei Handelsschluss auf Rang zehn im Mittelfeld des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.973 Punkten (minus 1,64 Prozent). Somit entwickelte sich die BMW-Aktie besser als der Index, der sich um 1,64 Prozent und 217 Punkte verschlechterte.

Mit einem Preis von 92,14 Euro war der Anteilschein am Donnerstag den 01.02.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 93,45 Euro.

Die BMW-Aktie lag bei Handelsschluss mit 6,5 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 97,50 Euro beträgt. Es war am 23. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 28. Juli 2017 und beträgt 77,07 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 144,77 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 91,8 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. März 2015 wurde mit 123,75 Euro das Allzeit-Hoch der BMW-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 28. Oktober 2008 lag bei 16,00 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

30.01.2018 Barclays belässt BMW auf 'Overweight' - Ziel 110 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für BMW auf "Overweight" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Mit Blick auf die CO2-Regularien in der EU dürfte sich die bereits seit zehn Jahren währende Konzentration der Münchner auf das Thema Elektromobilität nun auszahlen, schrieb Analystin Kristina Church in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Sie rechnet mit einer spürbaren Verbesserung der Profitabilität./ag/ajx Datum der Analyse: 30.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: BMW-Aktie - WKN 519000 - BMW notiert mit 0,9 Prozent geringe Verluste

Serviceangebote