Börsenbericht MDax Kaum Bewegung im MDax - Rocket Internet verschlechterte sich beträchtlich

bei Börsenschluss Der MDax verzeichnete am Freitag bei Börsenschluss unwesentliche Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigten Wacker Chemie, Hella und Osram Licht.
Update: 14.09.2018 - 17:45 Uhr
MDax bewegt sich seitwärts
MDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer MDax notierte bei Börsenschluss bei 26.320 Punkten und hatte damit im Vergleich zum dem Vortag 0,23 Prozent gewonnen. Insgesamt waren 66 Prozent der Werte im Plus und 34 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,76 Prozent als auch der TecDax mit 1,21 Prozent realisierten bei Börsenschluss ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Metro mit 21,74 Millionen Euro Umsatz, Delivery Hero AG mit 16,67 Millionen Euro und Lanxess mit 14,49 Millionen Euro.

Die größten Gewinner waren bei Handelsschluss die Aktien der Chemiefirma Wacker Chemie mit 2,88 Prozent, des Autozulieferers Hella mit 2,00 Prozent und des Lichtspezialisten Osram Licht mit 1,84 Prozent Zuwachs. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Internetinvestors Rocket Internet mit 4,64 Prozent, des Werbe- und Internetunternehmens Ströer Media mit 1,34 Prozent und des Handelsunternehmens Metro mit 1,28 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern des Wacker Chemie-Anteilscheines. Zum Handelsende konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Chemieunternehmens den Stand von 110,65 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortag um 2,88 Prozent verbessern. Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Wacker Chemie nach einer Telefonkonferenz mit Vorstandschef Rudolf Staudigl auf "Neutral" mit einem Kursziel von 132 Euro belassen. Die Aussagen über die mittel- bis langfristigen Trends seien positiv gewesen, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der Chef des Spezialchemiekonzerns sei entspannt hinsichtlich der Silikon-Kapazitätsausweitungen in der Branche.

Die Aktie des Scheinwerferherstellers Hella, die beim letzten Börsenschluss mit 48,04 Euro notierte, zeigte mit 2,00 Prozent Plus und einem Kurswert von 49,00 Euro eine positive Entwicklung.

Um 1,84 Prozent nach oben ging es zum Handelsende mit dem Osram Licht-Kurs. Bei Handelsschluss gewann der Wert des Beleuchtungsmittelherstellers deutliche 66 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 35,81 Euro. Zuletzt wurde Osram Licht mit 36,47 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des Internetinvestors Rocket Internet gehörte mit einem Rückgang von 4,64 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 28,88 Euro hatte sie sich um 1,34 Euro auf 27,54 Euro verschlechtert. Die US-Bank JPMorgan hat die Rocket-Internet-Aktie nach dem starken Kursanstieg in den vergangenen Monaten und wegen eingetrübter Aussichten von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel senkte Analyst Marcus Diebel in einer am Freitag vorliegenden Studie von 33 auf 29,60 Euro.Der Experte hatte die Aktie Mitte Februar zum Kauf empfohlen - seitdem hat das inzwischen auch MDax notierte Papier rund ein Viertel an Wert gewonnen. Mit einem Börsenwert von 4,5 Milliarden Euro sei der Startup-Brutkasten jetzt angemessen bewertet. Es gebe aktuell keine weiteren Treiber für die Aktie, zumal er sein Kursziel nach der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen der an der Börse notierten Rocket-Internet-Beteiligungen wie Delivery Hero oder Hello Fresh um rund 10 Prozent senkte.

Bergab um 1,34 Prozent ging es mit dem Kurs von Ströer Media-Aktien. Zum Ende des Handelstages verlor der Wert des Werbeflächenvermarkters, der am vorigen Börsentag mit 52,15 Euro aus dem Handel gegangen ist, 70 Cent (1,34 Prozent). Zuletzt wurde Ströer Media mit 51,45 Euro notiert.

Enttäuschung bei den Anlegern des Metro-Wertpapieres. Zum Handelsschluss fiel die Aktie des Handelsunternehmens auf den Stand von 13,50 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,28 Prozent verschlechtert. Die Baader Bank hat die Einstufung für Metro AG anlässlich der Verkaufspläne für die Supermarktkette Real auf "Sell" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Strategisch sei dies der richtige Schritt, schrieb Analyst Volker Bosse in einer am Freitag vorliegenden Studie. Real sei der Schwachpunkt des Handelskonzerns. In seinem Bewertungsmodell taxiert Bosse den Wert auf 500 Millionen Euro. Von Interesse für einen Finanzinvestor könnten die 62 eigenen Supermarktstandorte sein.

Analysten-Report

14.09.2018 JPMorgan senkt Rocket Internet auf 'Neutral'
Die US-Bank JPMorgan hat die Rocket-Internet-Aktie nach dem starken Kursanstieg in den vergangenen Monaten und wegen eingetrübter Aussichten von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel senkte Analyst Marcus Diebel in einer am Freitag vorliegenden Studie von 33 auf 29,60 Euro.Der Experte hatte die Aktie Mitte Februar zum Kauf empfohlen - seitdem hat das inzwischen auch MDax notierte Papier rund ein Viertel an Wert gewonnen. Mit einem Börsenwert von 4,5 Milliarden Euro sei der Startup-Brutkasten jetzt angemessen bewertet. Es gebe aktuell keine weiteren Treiber für die Aktie, zumal er sein Kursziel nach der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen der an der Börse notierten Rocket-Internet-Beteiligungen wie Delivery Hero oder Hello Fresh um rund 10 Prozent senkte./zb Datum der Analyse: 14.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unte

14.09.2018 Baader Bank belässt Metro AG auf 'Sell' - Ziel 10 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Metro AG anlässlich der Verkaufspläne für die Supermarktkette Real auf "Sell" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Strategisch sei dies der richtige Schritt, schrieb Analyst Volker Bosse in einer am Freitag vorliegenden Studie. Real sei der Schwachpunkt des Handelskonzerns. In seinem Bewertungsmodell taxiert Bosse den Wert auf 500 Millionen Euro. Von Interesse für einen Finanzinvestor könnten die 62 eigenen Supermarktstandorte sein./ag/bek Datum der Analyse: 14.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

14.09.2018 Bernstein belässt Metro AG auf 'Market-Perform' - Ziel 12,40 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Metro AG anlässlich der Verkaufspläne für die Supermarktkette Real auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 12,40 Euro belassen. Einen Geschäftsbereich zu verkaufen, der ständig nur enttäusche, werde bei Anlegern wohl kaum für schlechte Stimmung sorgen, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer am Freitag vorliegenden Studie. Strategisch sei es sinnvoll, sich vom schwächsten Konzernbereich zu trennen, der von geringer Profitabilität und hohen Mitarbeiterkosten gekennzeichnet sei. In seinem Bewertungsmodell hat Monteye Real mit 700 Millionen Euro angesetzt./ag/bek Datum der Analyse: 14.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

14.09.2018 Berenberg startet Lanxess mit 'Sell' - Ziel 57,50 Euro
Die Privatbank Berenberg hat Lanxess mit "Sell" und einem Kursziel von 57,50 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Premiumbewertung der Papiere des Spezialchemiekonzerns preise ein vom Markt erwartetes operatives Gewinnwachstum ein, das massiven Risiken ausgesetzt sei, schrieb Analyst Anthony Manning in einer am Freitag vorliegenden Studie. Insbesondere eine Abschwächung der weltweiten Autoproduktion könnte den Konzern hier ausbremsen./ag/zb Datum der Analyse: 13.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%