Börsenbericht MDax MDax auf leichtem Abwärtstrend - gewann beträchtlich

Der MDax notierte am Freitag bei Börsenschluss minimale Verluste. Die Liste der Top-Performer wurde angeführt von, und .
Update: 11.01.2019 - 17:45 Uhr
MDax bewegt sich seitwärts
MDax bewegt sich seitwärts

Frankfurt Der MDax notierte bei Handelsschluss bei 22.647 Punkten und hatte damit 0,28 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages verloren. Insgesamt waren 58 Prozent der Werte im Plus und 42 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,61 Prozent als auch der TecDax mit 0,61 Prozent registrierten bei Börsenschluss ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im MDax und TecDax erzielen heute mit 0,57 Millionen Euro Umsatz, mit 0,25 Millionen Euro und mit 0,16 Millionen Euro.

Am meisten gewannen bei Börsenschluss die Anteilscheine mit 6,54 Prozent, mit 2,39 Prozent und mit 2,19 Prozent Zuwachs. mit 3,82 Prozent

Tops

Um 6,54 Prozent bergauf ging es zum Ende des Handelstages mit dem -Kurs. Zum Ende des Xetra-Handels gewann der Wert beträchtliche 2,42 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 36,98 Euro. Zuletzt wurde mit 39,40 Euro gehandelt.

Die Aktionäre von -Aktien konnten sich freuen. Zum Handelsende erreichte das Papier den Stand von 171,10 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,39 Prozent zulegen.

Der Wert gehörte zum Handelsende mit einem Zuwachs von 2,19 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 63,86 Euro konnte sich das Papier um klare 1,40 Euro auf 65,26 Euro verbessern.

Flops

Abwärts ging es heute mit dem -Kurs. Zum Börsenschluss verlor der Wert klare 1,86 Euro und verzeichnete mit 4,58 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 40,60 Euro. Zuletzt wurde mit 38,74 Euro gehandelt.

Die Aktie gehörte mit einem Minus von 3,82 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 46,80 Euro hatte sie sich um 1,79 Euro auf 45,01 Euro verschlechtert.

Nach unten um 3,55 Prozent ging es mit dem Kurs von -Aktien. Zum Börsenschluss verlor der Wert, der am vorigen Börsentag mit 118,40 Euro aus dem Handel gegangen ist, 4,20 Euro (3,55 Prozent). Zuletzt wurde mit 114,20 Euro notiert.

Analysten-Report

11.01.2019 Barclays belässt Gea Group auf 'Equal Weight' - Ziel 27 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Gea Group vor den Quartalszahlen der europäischen Investitionsgüter-Unternehmen auf "Equal Weight" mit einem Kursziel von 27 Euro belassen. Für den Anlagenbauer Gea sei er am vorsichtigsten, schrieb Analyst Lars Brorson in einer am Freitag vorliegenden Studie. Trotz der Gewinnwarnung im November des vergangenen Jahres sieht er noch Risiken./ajx/zb Veröffentlichung der Original-Studie: 10.01.2019 / 23:14 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 11.01.2019 / 05:00 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

11.01.2019 Independent Research hebt Ziel für Lanxess auf 48 Euro - 'Halten'
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Lanxess nach Ankündigung von Aktienrückkäufen und Erhöhung des Pensionsvermögens von 45 auf 48 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Auch nach Vollzug des neuen Rückkaufprogramms habe der Chemiekonzern noch genügend finanziellen Spielraum für Übernahmen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Freitag vorliegenden Studie./ajx/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 11.01.2019 / 09:05 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 11.01.2019 / 09:35 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

11.01.2019 Deutsche Bank belässt Lanxess auf 'Buy' - Ziel 70 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Lanxess auf "Buy" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Die Aktienrückkäufe sowie die Aufstockung des Pensionsvermögens entsprächen der Strategie des Chemiekonzerns, schrieb Analyst Tim Jones in einer am Freitag vorliegenden Studie./ajx/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 11.01.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 11.01.2019 / 06:30 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

11.01.2019 Kepler Cheuvreux senkt Ziel für Rheinmetall auf 111 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Rheinmetall von 119 auf 111 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Er habe angesichts der schwächeren Nachfrage in China und Europa seine Schätzungen für die Pkw-Absätze der Jahre 2018 bis 2020 sowie die Gewinne der Autoindustrie noch einmal reduziert, schrieb Analyst Thomas Besson in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Dabei bevorzuge er die Hersteller weiterhin gegenüber den Zulieferern und schätze die Aussichten der Reifenhersteller positiv ein. Beim Zulieferer und Rüstungskonzern Rheinmetall sollte die Einführung neuer Produkte Früchte tragen und die achtprozentige operative Marge (EBit) im Zuliefergeschäft stützen. Besson setzt zudem auf höhere mittelfristige Margenziele im Rüstungsbereich./gl/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 11.01.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht a

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote