Börsenbericht MDax MDax behauptete sich - Hugo Boss verbesserte sich beträchtlich

Zum Ende des Xetra-Handels notierte der MDax-Index am Dienstag minimale Rückgänge. Die besten Kursentwicklungen erreichten Hugo Boss, Hochtief und Zalando.
Update: 22.01.2019 - 17:45 Uhr
MDax bewegt sich seitwärts
MDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer MDax lag bei Handelsschluss bei 23.313 Punkten und damit 0,17 Prozent im Minus. Insgesamt waren 48 Prozent der Werte im Plus und 52 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,54 Prozent als auch der TecDax mit 0,56 Prozent registrierten bei Handelsschluss ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Hugo Boss mit 36,47 Millionen Euro Umsatz, K+S mit 25,99 Millionen Euro und Commerzbank mit 24,51 Millionen Euro.

Die größten Gewinner waren bei Börsenschluss die Aktien der Modefirma Hugo Boss mit 5,68 Prozent, des Baukonzerns Hochtief mit 3,26 Prozent und des Internetunternehmens Zalando mit 3,03 Prozent Kursgewinn. und des Stahlkochers Salzgitter mit 3,81 Prozent Rückgang.

Tops

Der Wert des Modeunternehmens Hugo Boss gehörte zum Ende des Xetra-Handels mit einer Steigerung von 5,68 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 58,84 Euro konnte sich das Papier des Bekleidungsherstellers um hervorragende 3,34 Euro auf 62,18 Euro verbessern. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Hugo Boss nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Sell" mit einem Kursziel von 61,90 Euro belassen. Dass die Modekette seine Umsatzerwartung und die des Marktes übertroffen habe, sei vor allem den Großhandelserlösen zu verdanken gewesen, schrieb Analyst Alberto D'Agnano in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Profitabilität indes habe sich dagegen weitgehend wie erwartet entwickelt.

Nach oben ging es mit dem Hochtief-Wertpapier. Zum Ende des Xetra-Handels gewann der Wert des Baukonzerns 4,10 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 125,70 Euro und machte damit deutliche 3,26 Prozent gut. Zuletzt wurde Hochtief mit 129,80 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern des Zalando-Anteilscheines. Zum Handelsende konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Internetunternehmens den Stand von 27,91 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 3,03 Prozent verbessern.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern des Siltronic-Wertpapieres. Zum Handelsende fiel die Aktie auf den Stand von 79,00 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 4,52 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre des Sartorius-Anteilscheines verzeichnete Verluste. Zum Handelsende gab der Anteilschein des Biotech-Unternehmens klar nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 110,70 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 4,49 Prozent verschlechtert.

Nach unten ging es heute mit dem Salzgitter-Kurs. Zum Ende des Handelstages verlor der Wert des Stahlkonzerns klare 1,03 Euro und realisierte mit 3,81 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 27,03 Euro. Zuletzt wurde Salzgitter mit 26,00 Euro gehandelt. Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Salzgitter AG von 34,50 auf 27,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Die Konjunkturdaten und die Marktstimmung deuteten zunehmend auf eine Rezession hin, schrieb Analyst Luke Nelson in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Die europäischen Stahlwerte reflektierten diese Entwicklung aber bereits. Das neue Kursziel für die Salzgitter-Aktie basiere auf einer Anpassung seines Bewertungsmodells an die jüngsten Währungsschwankungen und die Entwicklung der Stahlpreise.

Analysten-Report

22.01.2019 Goldman belässt Hugo Boss auf 'Sell' - Ziel 61,90 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Hugo Boss nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Sell" mit einem Kursziel von 61,90 Euro belassen. Dass die Modekette seine Umsatzerwartung und die des Marktes übertroffen habe, sei vor allem den Großhandelserlösen zu verdanken gewesen, schrieb Analyst Alberto D'Agnano in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Profitabilität indes habe sich dagegen weitgehend wie erwartet entwickelt./ck/tih Veröffentlichung der Original-Studie: 22.01.2019 / 07:31 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.01.2019 JPMorgan nennt Airbus ein 'Top Overweight' der 'Best Ideas'
Die US-Bank JPMorgan hat die Airbus-Aktie in ihre "Top Overweights"-Liste der "European Best Ideas" aufgenommen. Die Einstufung wurde auf "Overweight" mit einem Kursziel von 120 Euro belassen. Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern dürfte im Zeitraum 2018 bis 2021 ein starkes Free-Cashflow- und Gewinnwachstum (Ebita) verzeichnen, schrieb Analyst David Perry in einer am Dienstag vorliegenden Studie./edh/tih Veröffentlichung der Original-Studie: 21.01.2019 / 21:08 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 22.01.2019 / 00:15 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.01.2019 UBS belässt Airbus auf 'Buy' - Ziel 130 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Airbus nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 130 Euro belassen. Der Flugzeughersteller habe eine gute Vorschau auf die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 geliefert, schrieb Analystin Celine Fornaro in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Das Wachstum in diesem Jahr stütze eine nachhaltige Kaufempfehlung für die Aktie./mf/tih Veröffentlichung der Original-Studie: 22.01.2019 / 00:50 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.01.2019 UBS belässt Hugo Boss auf 'Buy' - Ziel 84 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat Hugo Boss nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 84 Euro belassen. Analyst Fred Speirs hatte nach dem vorgelegten Geschäftsbericht des Modekonzerns mit einer positiven Aktienreaktion gerechnet, wie ein Blick in die am Dienstag vorliegende Studie zeigt. Er verwies diesbezüglich vor allem auf das besser als erwartet ausgefallene bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) sowie die im Quartalsvergleich dynamische Umsatzentwicklung auf vergleichbarer Fläche im letzten Jahresviertel 2018./ck/tih Veröffentlichung der Original-Studie: 22.01.2019 / 07:37 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 22.01.2019 / 07:39 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote