Börsenbericht MDax MDax fast regungslos - Schaeffler verschlechterte sich deutlich

Der MDax verzeichnete am Mittwoch zum Handelsschluss unwesentliche Rückgänge. Am besten performten Zalando, Brenntag und Wacker Chemie.
Update: 06.03.2019 - 17:45 Uhr
MDax bewegt sich seitwärts
MDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtBei Handelsende schloss der MDax bei 24.697 Punkten und hatte damit 0,11 Prozent im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages nachgegeben. 56 Prozent der Aktien zeigten bei Börsenschluss eine positive und 44 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,29 Prozent als auch der TecDax mit 0,63 Prozent verbuchten bei Handelsschluss ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Commerzbank mit 36,25 Millionen Euro Umsatz, Zalando mit 32,93 Millionen Euro und Schaeffler mit 32,89 Millionen Euro.

Die größten Gewinner waren bei Handelsschluss die Aktien des Internethändlers Zalando mit 3,97 Prozent, des Chemiehändlers Brenntag mit 3,32 Prozent und des Chemieunternehmens Wacker Chemie mit 2,28 Prozent Kursgewinn. Am meisten unter Druck sind die Aktien Schaeffler mit 6,23 Prozent,

Tops

Die Anleger von Zalando-Aktien konnten sich freuen. Zum Handelsende erreichte das Papier des Internethändlers den Stand von 34,03 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,97 Prozent zulegen. Die britische Investmentbank Barclays hat Zalando nach dem jüngsten Kapitalmarkttag des Online-Modehändlers auf "Overweight" mit einem Kursziel von 45 Euro belassen. Die Veranstaltung habe dazu beigetragen, dass der Fokus wieder auf der langfristigen Geschäftsentwicklung liege, schrieb Analyst Andrew Ross in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Auch wenn seine Schätzungen am unteren Ende der Langfristziele des Unternehmens und seine Margen-Prognosen sogar unter denen des Konzerns lägen, implizierten seine Schätzungen trotzdem weiterhin ein Aufwärtspotenzial von um die 40 Prozent bis zu seinem Kursziel.

Um 3,32 Prozent aufwärts ging es zum Handelsschluss mit dem Brenntag-Kurs. Zum Handelsende gewann der Wert des Chemiehändlers deutliche 1,47 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 44,25 Euro. Zuletzt wurde Brenntag mit 45,72 Euro gehandelt. Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Brenntag auf "Buy" mit einem Kursziel von 52,50 Euro belassen. Die Ankündigung des Rücktritts von Vorstandschef Steve Holland könnte von Investoren positiv aufgenommen werden, schrieb Analyst Rory McKenzie in einer am Mittwoch vorliegenden Schnelleinschätzung. Ein neues Management habe die Möglichkeit, die Kostenkontrolle zu verbessern. Die derzeitige Bewertung des Chemikalienhändlers verkenne das Ergebnispotenzial.

Die Aktie des Chemieunternehmens Wacker Chemie, die beim letzten Börsenschluss mit 87,54 Euro notierte, zeigte mit 2,28 Prozent Plus und einem Kurswert von 89,54 Euro eine positive Entwicklung. Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Wacker Chemie Unternehmensprognosen für 2019 auf "Underweight" mit einem Kursziel von 78 Euro belassen. Angesichts der Schwierigkeit, die weitere Geschäftsentwicklung abzusehen, und der Bewertung bleibe die Aktie des Chemieunternehmens unattraktiv, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Experte verwies auf schwache Polysilizium-Preise. Zudem dürften die Gewinne im Geschäft mit Silikonen unter Druck stehen, da hier die Preise trotz der jüngsten Stabilisierung unter dem Durchschnitt von 2018 lägen.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern des Schaeffler-Wertpapieres. Zum Handelsschluss fiel die Aktie auf den Stand von 7,53 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr klare 6,23 Prozent verschlechtert. Die US-Bank JPMorgan hat Schaeffler nach Zahlen auf "Underweight" mit einem Kursziel von 7,50 Euro belassen. Der Umsatz und mehr noch das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) des Autozulieferers im Schlussquartal 2018 hätten die Konsensschätzungen verfehlt, schrieb Analyst Jose Asumendi am Mittwoch in einer ersten Reaktion. Auch die angepeilte bereinigte Ebit-Marge für 2019 liege unter der derzeitigen Konsensschätzung. Es sei schwierig abzusehen, wo die Gewinne im Autogeschäft einen Boden finden.

Die Aktionäre des Siltronic-Anteilscheines verzeichnete Verluste. Zum Handelsschluss gab der Anteilschein klar nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 82,88 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 4,49 Prozent verschlechtert. Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Siltronic nach Zahlen von 88 auf 90 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Nach dem Ergebnis für das vierte Quartal habe er seine Umsatzerwartungen für den Halbleiterzulieferer erhöht, schrieb Analyst Achal Sultania in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Es bleibe angesichts des Kapazitätsaufbaus in der Branche aber die Gefahr eines Überangebots bestehen.

Nach unten ging es heute mit dem MorphoSys-Kurs. Zum Börsenschluss verlor der Wert des Biotechnologieunternehmens klare 3,20 Euro und verbuchte mit 3,43 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 93,30 Euro. Zuletzt wurde MorphoSys mit 90,10 Euro gehandelt. Die Deutsche Bank hat Morphosys vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 125 Euro belassen. Der Biotechkonzern dürfte über ein gutes Schlussquartal 2018 berichten und die im November angehobenen Ziele mindestens erreicht haben, schrieb Analyst Gunnar Romer in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Ausblick auf 2019 dürfte die anhaltenden Investitionen widerspiegeln und seinen aktualisierten Prognosen entsprechen, aber unter den Konsensschätzungen liegen. Diese Differenz dürfte aber auf die unterschiedliche Berücksichtigung möglicher erfolgsbasierter Zahlungen zurückgehen.

Analysten-Report

06.03.2019 JPMorgan belässt Schaeffler auf 'Underweight' - Ziel 7,50 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat Schaeffler nach Zahlen auf "Underweight" mit einem Kursziel von 7,50 Euro belassen. Der Umsatz und mehr noch das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) des Autozulieferers im Schlussquartal 2018 hätten die Konsensschätzungen verfehlt, schrieb Analyst Jose Asumendi am Mittwoch in einer ersten Reaktion. Auch die angepeilte bereinigte Ebit-Marge für 2019 liege unter der derzeitigen Konsensschätzung. Es sei schwierig abzusehen, wo die Gewinne im Autogeschäft einen Boden finden./gl/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 06.03.2019 / 07:49 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 06.03.2019 / 07:49 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

06.03.2019 JPMorgan belässt Wacker Chemie auf 'Underweight' - Ziel 78 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Wacker Chemie Unternehmensprognosen für 2019 auf "Underweight" mit einem Kursziel von 78 Euro belassen. Angesichts der Schwierigkeit, die weitere Geschäftsentwicklung abzusehen, und der Bewertung bleibe die Aktie des Chemieunternehmens unattraktiv, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Experte verwies auf schwache Polysilizium-Preise. Zudem dürften die Gewinne im Geschäft mit Silikonen unter Druck stehen, da hier die Preise trotz der jüngsten Stabilisierung unter dem Durchschnitt von 2018 lägen./mf/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 05.03.2019 / 09:38 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 06.03.2019 / 12:15 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

06.03.2019 Deutsche Bank belässt Morphosys auf 'Buy' - Ziel 125 Euro
Die Deutsche Bank hat Morphosys vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 125 Euro belassen. Der Biotechkonzern dürfte über ein gutes Schlussquartal 2018 berichten und die im November angehobenen Ziele mindestens erreicht haben, schrieb Analyst Gunnar Romer in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Ausblick auf 2019 dürfte die anhaltenden Investitionen widerspiegeln und seinen aktualisierten Prognosen entsprechen, aber unter den Konsensschätzungen liegen. Diese Differenz dürfte aber auf die unterschiedliche Berücksichtigung möglicher erfolgsbasierter Zahlungen zurückgehen./gl/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 05.03.2019 / 21:30 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.03.2019 / / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

06.03.2019 Barclays belässt Zalando auf 'Overweight' - Ziel 45 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat Zalando nach dem jüngsten Kapitalmarkttag des Online-Modehändlers auf "Overweight" mit einem Kursziel von 45 Euro belassen. Die Veranstaltung habe dazu beigetragen, dass der Fokus wieder auf der langfristigen Geschäftsentwicklung liege, schrieb Analyst Andrew Ross in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Auch wenn seine Schätzungen am unteren Ende der Langfristziele des Unternehmens und seine Margen-Prognosen sogar unter denen des Konzerns lägen, implizierten seine Schätzungen trotzdem weiterhin ein Aufwärtspotenzial von um die 40 Prozent bis zu seinem Kursziel./ck/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 05.03.2019 / 22:16 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 06.03.2019 / 05:00 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pfli

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite