Börsenbericht MDax MDax kam nicht voran - Rheinmetall brach ein

Bei Börsenschluss realisierte der MDax-Index am Freitag minimale Gewinne. Die besten Kursentwicklungen realisierten Krones, Norma Group und LEG Immobilien.
Update: 13.04.2018 - 17:45 Uhr
MDax bewegt sich seitwärts
MDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer MDax lag bei Handelsende bei 25.655 Punkten und hatte sich damit im Vergleich zum Vortagswert unwesentlich verändert. 60 Prozent der Aktien zeigten bei Handelsschluss eine positive und 40 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,45 Prozent als auch der TecDax mit 0,48 Prozent realisierten bei Handelsende ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Rheinmetall mit 24,06 Millionen Euro Umsatz, Deutsche Wohnen mit 23,34 Millionen Euro und Osram Licht mit 20,73 Millionen Euro.

Die größten Gewinner waren bei Börsenschluss die Aktien des Abfüllanlagenherstellers Krones mit 2,81 Prozent, des Verbindungstechnik-Herstellers Norma Group mit 2,17 Prozent und des Wohnimmobilien-Konzerns LEG Immobilien mit 2,16 Prozent Anstieg. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Rüstungskonzern und Autozulieferers Rheinmetall mit 5,75 Prozent, des Internetinvestors Rocket Internet mit 3,65 Prozent und des Rohstoffkonzerns Aurubis mit 2,60 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie des Abfüllanlagenherstellers Krones, die beim letzten Börsenschluss mit 103,10 Euro notierte, zeigte mit 2,81 Prozent Plus und einem Kurswert von 106,00 Euro eine positive Entwicklung.

Um 2,17 Prozent aufwärts ging es bis zum Handelsschluss mit dem Norma Group-Kurs. Am Ende des Handelstages gewann der Wert des Verbindungstechnik-Produzenten deutliche 1,30 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 59,85 Euro. Zuletzt wurde Norma Group mit 61,15 Euro gehandelt.

Die Anleger von LEG Immobilien-Aktien konnten sich freuen. Bei Ende des Parketthandels erreichte das Papier des Vermieters den Stand von 93,62 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,16 Prozent zulegen. Die US-Bank JPMorgan traut der Aktie des Immobilienkonzerns LEG trotz eines leicht reduzierten Kursziels noch einiges zu. Aus diesem Grund stufte JPMorgan-Anaylst Neil Green die Aktie in einer am Freitag veröffentlichten Studie von "Neutral" auf "Overweight" hoch. Das Kursziel senkte der Experte um zwei auf 104 Euro. Das neue Kursziel liegt damit aber rund 13 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Donnerstag und knapp sechs Prozent über dem bisherigen Rekordhoch des im MDax notierten Papiers von 98,54 Euro, das die Aktie Anfang Januar erreicht hatte. Green geht davon aus, dass auch höhere Zinsen den Aussichten der auf den deutschen Wohnungsmarkt spezialisierten Unternehmen wie LEG trüben. Neben dem LEG-Papier stuft er die Anteile von Deutschen Wohnen mit "Overweight" ein. Die Aktien des im Dax notierten Unternehmens Vonovia nahm er in der Studie wieder mit "Neutral" auf.

Flops

Die Aktie des Rüstungskonzern und Autozulieferers Rheinmetall gehörte mit einer negativen Entwicklung von 5,75 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 117,45 Euro hatte sie sich um 6,75 Euro auf 110,70 Euro verschlechtert. Die Investmentbank Oddo BHF hat Rheinmetall vor Zahlen zum ersten Quartal von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 122 auf 115 Euro gesenkt. Er rechne mit schwachen Resultaten, schrieb Analyst Harald Eggeling in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der Autozulieferbereich dürfte zwar die Erwartungen erfüllen, im margenstarken Rüstungsgeschäft würden aber wohl verschobene Auslieferungen ihre Spuren hinterlassen. Er reduzierte seine Schätzungen und begründete das weniger optimistische Votum auch mit einem schon guten Lauf der Aktie in den vergangenen Monaten.

Nach unten um 3,65 Prozent ging es mit dem Kurs von Rocket Internet-Aktien. Bis zum Handelsschluss verlor der Wert des Internetinvestors, der am vorigen Börsentag mit 25,74 Euro aus dem Handel gegangen ist, 94 Cent (3,65 Prozent). Zuletzt wurde Rocket Internet mit 24,80 Euro notiert.

Enttäuschung bei den Anlegern des Aurubis-Wertpapieres. Bis zum Ende des Parketthandels fiel die Aktie des Rohstoffkonzerns auf den Stand von 67,40 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,6 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

13.04.2018 JPMorgan hebt LEG Immobilien auf 'Overweight' - Ziel 104 Euro
Die US-Bank JPMorgan traut der Aktie des Immobilienkonzerns LEG trotz eines leicht reduzierten Kursziels noch einiges zu. Aus diesem Grund stufte JPMorgan-Anaylst Neil Green die Aktie in einer am Freitag veröffentlichten Studie von "Neutral" auf "Overweight" hoch. Das Kursziel senkte der Experte um zwei auf 104 Euro. Das neue Kursziel liegt damit aber rund 13 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Donnerstag und knapp sechs Prozent über dem bisherigen Rekordhoch des im MDax notierten Papiers von 98,54 Euro, das die Aktie Anfang Januar erreicht hatte. Green geht davon aus, dass auch höhere Zinsen den Aussichten der auf den deutschen Wohnungsmarkt spezialisierten Unternehmen wie LEG trüben. Neben dem LEG-Papier stuft er die Anteile von Deutschen Wohnen mit "Overweight" ein. Die Aktien des im Dax notierten Unternehmens Vonovia nahm er in der Studie wieder mit "Neutral" auf./zb/ag Datum der Analyse: 13.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im

13.04.2018 Goldman belässt Gea Group auf 'Neutral' - Ziel 35,50 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Gea Group auf "Neutral" mit einem Kursziel von 35,50 Euro belassen. Die europäische Investitionsgüterindustrie dürfte ihr organisches Wachstum im ersten Jahresviertel - verglichen mit dem Schlussquartal 2017 - verlangsamt haben, schrieb Analystin Daniela Costa in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Zunehmend negative Währungseffekte und gestiegene Rohstoffkosten sollten zu einer insgesamt verhaltenen Performance des Sektors geführt haben. Die Gea-Aktie preise zu hohe Wachstumserwartungen ein./edh/gl Datum der Analyse: 13.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.04.2018 Goldman belässt Kion auf 'Neutral' - Ziel 74 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Kion auf "Neutral" mit einem Kursziel von 74 Euro belassen. Die europäische Investitionsgüterindustrie dürfte ihr organisches Wachstum im ersten Jahresviertel - verglichen mit dem Schlussquartal 2017 - verlangsamt haben, schrieb Analystin Daniela Costa in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Zunehmend negative Währungseffekte und gestiegene Rohstoffkosten sollten zu einer insgesamt verhaltenen Performance des Sektors geführt haben./edh/gl Datum der Analyse: 13.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.04.2018 Oddo BHF senkt Rheinmetall auf 'Neutral' und Ziel auf 115 Euro
Die Investmentbank Oddo BHF hat Rheinmetall vor Zahlen zum ersten Quartal von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 122 auf 115 Euro gesenkt. Er rechne mit schwachen Resultaten, schrieb Analyst Harald Eggeling in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der Autozulieferbereich dürfte zwar die Erwartungen erfüllen, im margenstarken Rüstungsgeschäft würden aber wohl verschobene Auslieferungen ihre Spuren hinterlassen. Er reduzierte seine Schätzungen und begründete das weniger optimistische Votum auch mit einem schon guten Lauf der Aktie in den vergangenen Monaten./tih/gl Datum der Analyse: 13.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%