Börsenbericht MDax MDax konnte sich gut behaupten - Dürr im Höhenflug

Der MDax realisierte am Mittwoch am Ende des Handelstages unwesentliche Gewinne. Die besten Kursentwicklungen notierten Dürr, Osram Licht und Leoni.
Update: 16.05.2018 - 17:45 Uhr
MDax bewegt sich seitwärts
MDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer MDax lag bei Handelsende bei 26.659 Punkten und damit 0,33 Prozent im Plus. Insgesamt waren 62 Prozent der Werte im Plus und 38 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,53 Prozent als auch der TecDax mit 0,32 Prozent registrierten bei Börsenschluss ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Dürr mit 37,26 Millionen Euro Umsatz, ProSiebenSat.1 Media mit 32,70 Millionen Euro und Deutsche Pfandbriefbank mit 32,22 Millionen Euro.

Am meisten gewannen bei Handelsende die Anteilscheine des Maschinenbauers Dürr mit 7,97 Prozent, des Lichtspezialisten Osram Licht mit 2,62 Prozent und des Kabelspezialisten Leoni mit 2,59 Prozent Kursgewinn. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Kreditinstituts Deutsche Pfandbriefbank mit 5,33 Prozent, des Werbeflächenvermarkters Ströer Media mit 2,53 Prozent und des Handelsunternehmens METRO AG ST O.N. mit 1,69 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktionäre von Dürr-Aktien konnten sich freuen. Bei Handelsschluss erreichte das Papier des Lackiermaschinen-Produzenten den Stand von 93,22 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 7,97 Prozent zulegen.

Der Wert des Beleuchtungsmittelherstellers Osram Licht gehörte am Ende des Handelstages mit einer positiven Entwicklung von 2,62 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 51,22 Euro konnte sich das Papier des Leuchtenherstellers um klare 1,34 Euro auf 52,56 Euro verbessern.

Aufwärts ging es mit dem Leoni-Wertpapier. Bei Handelsschluss gewann der Anteilschein des Automobilzulieferers 1,36 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 52,46 Euro und machte damit deutliche 2,59 Prozent gut. Zuletzt wurde Leoni mit 53,82 Euro gehandelt. Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Leoni nach endgültigen Zahlen zum ersten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 54 Euro belassen. Die Sparte WSD habe ihr beeindruckendes Wachstum fortgesetzt, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Free Cashflow des Autozulieferers sei aber schwach ausgefallen.

Flops

Die Anleger des Deutsche Pfandbriefbank-Anteilscheines konnten sich nicht freuen. Bis zum Handelsende gab die Aktie des Finanzdienstleisters sehr klar nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 12,78 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 5,33 Prozent verschlechtert. Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktie der Deutschen Pfandbriefbank anlässlich der Anteilsreduzierung des zum Bund gehörenden Großaktionärs Hypo Real Estate (HRE) auf "Buy" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Mit der von 20 auf 3,5 Prozent gesenkten HRE-Beteiligung steige die Marktkapitalisierung der umlaufenden Aktien von rund 1,4 auf zirka 1,7 Milliarden Euro, schrieb Analyst Michael Dunst in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.

Bergab ging es heute mit dem Ströer Media-Kurs. Bis zum Börsenschluss verlor der Wert des Werbe- und Internetunternehmens klare 1,55 Euro und notierte mit 2,53 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 61,20 Euro. Zuletzt wurde Ströer Media mit 59,65 Euro gehandelt.

Die Aktie des Handelsunternehmens METRO AG ST O.N. gehörte mit einem Minus von 1,69 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 11,25 Euro hatte sie sich um 19 Cent auf 11,06 Euro verschlechtert. Die Investmentbank Oddo BHF hat Metro AG von "Neutral" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 12,50 auf 10,00 Euro gesenkt. Als wichtigsten Grund dafür nannte Analyst Laurence Hofmann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie das schwächer als von ihm erwartet laufende wichtige Russland-Geschäft. Er teile nicht den Optimismus der Metro-Führung, die für Ende 2017

Analysten-Report

16.05.2018 JPMorgan belässt Leoni auf 'Neutral' - Ziel 54 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Leoni nach endgültigen Zahlen zum ersten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 54 Euro belassen. Die Sparte WSD habe ihr beeindruckendes Wachstum fortgesetzt, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Free Cashflow des Autozulieferers sei aber schwach ausgefallen./edh/la Datum der Analyse: 16.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.05.2018 JPMorgan senkt Ziel für Salzgitter auf 37 Euro - 'Underweight'
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Salzgitter nach Zahlen zum ersten Quartal von 37,50 auf 37,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Nach der recht starken Entwicklung der Bandstahl-Aktivitäten habe er seine Prognose für den Vorsteuergewinn dieses Segments im zweiten Quartal um 17 Prozent erhöht, schrieb Analyst Luke Nelson in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das neue Kursziel reflektiere aber die geringere Liquidität des Stahlkonzerns./edh/ag Datum der Analyse: 16.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.05.2018 Citigroup belässt Salzgitter auf 'Neutral' - Ziel 50 Euro
Die US-Bank Citigroup hat die Aktien der Salzgitter AG auf "Neutral" belassen und ein Kursziel von 50 Euro angesetzt. Das Potenzial für steigende Markterwartungen sei nach dem optimistischeren Ausblick im Vormonat fast ausgereizt, schrieb Analyst Krishan Agarwal in einer am Mittwoch vorliegenden Studie./ag/mis Datum der Analyse: 16.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.05.2018 Warburg Research belässt Aurubis auf 'Buy' - Ziel 90 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Aurubis auf "Buy" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Die endgültigen Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 bewegten sich im Rahmen der Erwartungen, schrieb Analyst Eggert Kuls in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der angehobene Ausblick erscheine nicht zu ambitioniert./mf/mis Datum der Analyse: 16.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%