Börsenbericht MDax MDax zeigte deutlich nach oben - Steinhoff International gewann deutlich

Beim Handelsende realisierte der MDax-Index am Mittwoch gute Gewinne. Die Liste der Top-Performer wurde angeführt von Steinhoff International, Kion Group und Jungheinrich.
Update: 07.02.2018 - 17:45 Uhr
MDax legt zu
MDax legt zu

FrankfurtBei Börsenschluss schloss der MDax bei 25.868 Punkten und hatte damit 2,49 Prozent zugelegt. Insgesamt waren 94 Prozent der Werte im Plus und 6 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 2,51 Prozent als auch der TecDax mit 3,03 Prozent verzeichneten bei Börsenschluss ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Osram Licht mit 62,42 Millionen Euro Umsatz, Covestro mit 60,40 Millionen Euro und Wacker Chemie mit 35,73 Millionen Euro.

Am meisten gewannen bei Handelsschluss die Anteilscheine Steinhoff International mit 7,61 Prozent, des Lagertechnik-Spezialisten Kion Group mit 5,07 Prozent und des Lagertechnik-Spezialisten Jungheinrich mit 4,51 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Handelsunternehmens METRO AG ST O.N. mit 1,23 Prozent, der Chemiefirma Wacker Chemie mit 1,07 Prozent und des Veranstaltungsanbieters CTS Eventim mit 0,60 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie Steinhoff International, die beim letzten Börsenschluss mit 41 Cent notierte, zeigte mit 7,61 Prozent Plus und einem Kurswert von 44 Cent eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern des Kion Group-Anteilscheines. Bei Börsenschluss konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index beträchtlich zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Lagertechnik-Spezialisten den Stand von 73,76 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortag um 5,07 Prozent verbessern.

Bergauf ging es mit dem Jungheinrich-Wertpapier. Am Ende des Handelstages gewann der Anteilschein des Lagertechnik-Herstellers 1,70 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 37,70 Euro und machte damit klare 4,51 Prozent gut. Zuletzt wurde Jungheinrich mit 39,40 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des Handelsunternehmens METRO AG ST O.N. gehörte mit einem Minus von 1,23 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 17,11 Euro hatte sie sich um 21 Cent auf 16,90 Euro verschlechtert.

Abwärts um 1,07 Prozent ging es mit dem Kurs von Wacker Chemie-Aktien. Bis zum Ende des Parketthandels verlor der Wert des Chemiekonzerns, der am vorigen Börsentag mit 150,15 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,60 Euro (1,07 Prozent). Zuletzt wurde Wacker Chemie mit 148,55 Euro notiert.

Die Anleger des CTS Eventim-Papieres hatten auf der anderen Seite keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bei Börsenschluss gab die Aktie des Tickethändlers im Vergleich zu den anderen Werten im Index gering nach. Sie erreichte den Stand von 39,66 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,6 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

07.02.2018 JPMorgan belässt LEG Immobilien auf 'Neutral' - Ziel 106 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für LEG Immobilien auf "Neutral" mit einem Kursziel von 106 Euro belassen. Die zuletzt merklich gestiegenen deutschen Anleihenrenditen lasteten auf den Bewertungen der hiesigen Immobilienaktien, schrieb Analyst Neil Green in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Dieser Trend könnte sich durchaus noch fortsetzen./edh/zb Datum der Analyse: 07.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

07.02.2018 JPMorgan belässt Deutsche Wohnen auf 'Overweight' - Ziel 42 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Deutsche Wohnen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Die zuletzt merklich gestiegenen deutschen Anleihenrenditen lasteten auf den Bewertungen der hiesigen Immobilienaktien, schrieb Analyst Neil Green in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Dieser Trend könnte sich durchaus noch fortsetzen. Die Deutsche-Wohnen-Aktie notiere derzeit aber bereits 9 Prozent unter dem durchschnittlichen Nettoinventarwert von 2017, was ihr Unterstützung verleihen sollte./edh/zb Datum der Analyse: 07.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

07.02.2018 Jefferies belässt Hannover Rück auf 'Hold' - Ziel 109 Euro
Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Hannover Rück auf "Hold" mit einem Kursziel von 109 Euro belassen. Die zuletzt deutlich gestiegenen deutschen Anleihenrenditen sowie die jüngsten inflationären Tendenzen wirkten sich unterschiedlich auf die Chance-Risiko-Verhältnisse innerhalb des europäischen Versicherungssektors aus, schrieb Analyst Philip Kett in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie./edh/zb Datum der Analyse: 07.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

07.02.2018 Equinet startet Gea Group mit 'Neutral' - Ziel 39 Euro
Die Investmentbank Equinet hat Gea Group mit "Neutral" und einem Kursziel von 39 Euro in die Bewertung aufgenommen. Nach der überraschenden Gewinnwarnung im November befinde sich der Maschinenbauer immer noch im Prozess, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen, geht aus einer am Mittwoch vorliegenden Studie des Instituts hervor. Deshalb ziehen die Equinet-Analysten derzeit die risikoärmere und werthaltigere Krones-Aktie vor./edh/zb Datum der Analyse: 07.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%