Börsenbericht SDax Eintrübung für den SDax - Elringklinger brach ein

Der SDax verzeichnete am Montag bei Handelsschluss unwesentliche Rückgänge. Am besten performten Borussia Dortmund, BET-AT-HOME und Cewe.
Update: 14.05.2018 - 17:45 Uhr
SDax bewegt sich seitwärts
SDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer SDax notierte bei Handelsschluss bei 12.521 Punkten und hatte damit 0,38 Prozent verloren. 38 Prozent der Aktien zeigten bei Handelsschluss eine positive und 62 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,30 Prozent als auch der MDax mit 0,24 Prozent verzeichneten bei Börsenschluss ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Puma mit 81,05 Millionen Euro Umsatz, Delivery Hero AG mit 7,91 Millionen Euro und Elringklinger mit 6,63 Millionen Euro.

Die größten Gewinner waren bei Handelsschluss die Aktien des Bundesligists Borussia Dortmund mit 4,25 Prozent, BET-AT-HOME mit 3,27 Prozent und des Digitalfotokonzerns Cewe mit 2,61 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Antriebs- und Abgasspezialisten Elringklinger mit 4,79 Prozent, des Maschinenbauers Wacker Neuson mit 3,24 Prozent und Ado Properties mit 2,06 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern des Borussia Dortmund-Anteilscheines. Bei Börsenschluss konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Bundesligists den Stand von 5,89 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 4,25 Prozent verbessern.

Die Aktie BET-AT-HOME, die beim letzten Börsenschluss mit 85,60 Euro notierte, zeigte mit 3,27 Prozent Plus und einem Kurswert von 88,40 Euro eine positive Entwicklung.

Um 2,61 Prozent bergauf ging es bis zum Handelsschluss mit dem Cewe-Kurs. Beim Handelsende gewann der Wert des Digitalfotokonzerns deutliche 2,30 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 88,10 Euro. Zuletzt wurde Cewe mit 90,40 Euro gehandelt. Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Cewe nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 95 Euro belassen. Der Fotodienstleister sei im ersten Quartal stark gewachsen, schrieb Analyst Thilo Kleibauer in einer am Montag vorliegenden Studie. Insgesamt hätten die Kennziffern das gute Umsatz- und Margenpotenzial von Cewe bestätigt.

Flops

Abwärts ging es heute mit dem Elringklinger-Kurs. Bis zum Ende des Parketthandels verlor der Wert des Autozulieferers klare 72 Cent und notierte mit 4,79 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 15,02 Euro. Zuletzt wurde Elringklinger mit 14,30 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat die Einstufung für ElringKlinger nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Reduce" mit einem Kursziel von 12 Euro belassen. Das operative Ergebnis (Ebit) sei lediglich wegen Sondereffekten besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analystin Yasmin Steilen in einer am Montag vorliegenden Studie. Der sinkende Free Cashflow stütze ihre Einschätzung, dass sich der Autozulieferer immer noch im Umbruch befinde.

Die Aktie des Maschinenbauers Wacker Neuson gehörte mit einem Rückgang von 3,24 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 27,78 Euro hatte sie sich um 90 Cent auf 26,88 Euro verschlechtert.

Nach unten um 2,06 Prozent ging es mit dem Kurs von Ado Properties-Aktien. Bis zum Handelsende verlor der Wert, der am vorigen Börsentag mit 46,50 Euro aus dem Handel gegangen ist, 96 Cent (2,06 Prozent). Zuletzt wurde Ado Properties mit 45,54 Euro notiert.

Analysten-Report

14.05.2018 Goldman belässt Hapag-Lloyd auf 'Neutral' - Ziel 30,50 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Hapag-Lloyd nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 30,50 Euro belassen. Die Container-Reederei habe die Gewinnerwartungen zwar verfehlt, schrieb Analyst Patrick Creuset in einer ersten Reaktion am Montag. Die Barmittelüberschüsse aus dem operativen Ergebnis seien allerdings deutlich höher gewesen als gedacht./ag/la Datum der Analyse: 14.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

14.05.2018 Commerzbank belässt ElringKlinger auf 'Reduce' - Ziel 12 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für ElringKlinger nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Reduce" mit einem Kursziel von 12 Euro belassen. Das operative Ergebnis (Ebit) sei lediglich wegen Sondereffekten besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analystin Yasmin Steilen in einer am Montag vorliegenden Studie. Der sinkende Free Cashflow stütze ihre Einschätzung, dass sich der Autozulieferer immer noch im Umbruch befinde./edh/la Datum der Analyse: 14.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

14.05.2018 Kepler Cheuvreux belässt Hapag-Lloyd auf 'Buy' - Ziel 42 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Hapag-Lloyd nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Die Container-Reederei habe dank hoher Transportvolumina die Markterwartung beim Umsatz übertroffen, schrieb Analyst Johan Eliason in einer ersten Reaktion am Montag. Das operative Ergebnis (Ebitda) aber habe wegen überraschend hoher Kosten enttäuscht./la/ag Datum der Analyse: 14.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

14.05.2018 Commerzbank belässt Hapag-Lloyd auf 'Buy' - Ziel 45 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Hapag-Lloyd nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 45 Euro belassen. Der Umsatz habe die Konsensschätung um 5 Prozent übertroffen, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer am Montag vorliegenden Studie. Der Verlust je Aktie der Container-Reederei sei jedoch schlechter als befürchtet ausgefallen./edh/la Datum der Analyse: 14.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite