Börsenbericht SDax Kauflaune bei SDax-Anlegern deutlich positiv - verbesserte sich erheblich

Der SDax verzeichnete am Freitag bei Börsenschluss klare Gewinne. Die besten Kursentwicklungen verzeichneten, und .
Update: 04.01.2019 - 17:45 Uhr
SDax legt zu
SDax legt zu

Frankfurt Bei Handelsschluss schloss der SDax bei 9.679 Punkten und hatte damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss 3,44 Prozent zugelegt. Sowohl der TecDax mit 3,16 Prozent als auch der MDax mit 2,87 Prozent verzeichneten bei Handelsschluss ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im SDax und TecDax die größten Handelsvolumina mit 99,2 Tausend Euro Umsatz, mit 91,9 Tausend Euro und mit 88,6 Tausend Euro.

Am meisten gewannen bei Handelsende die Anteilscheine mit 19,27 Prozent, mit 9,68 Prozent und mit 6,88 Prozent Kursgewinn. Am wenigsten gewinnen die Anteilscheine mit -3,23 Prozent, mit -2,27 Prozent und mit -2,22 Prozent Zuwachs.

Tops

Die Anleger von -Aktien konnten sich freuen. Bei Börsenschluss erreichte das Papier den Stand von 9,16 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 19,27 Prozent zulegen.

Die Aktie gehörte bei Handelsschluss mit einem Anstieg von 9,68 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 15,19 Euro konnte sich das Papier um sehr deutliche 1,47 Euro auf 16,66 Euro verbessern.

Nach oben ging es mit dem -Wertpapier. Bei Handelsschluss gewann der Anteilschein 41 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 5,89 Euro und machte damit hervorragende 6,88 Prozent gut. Zuletzt wurde mit 6,30 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie gehörte mit einem Minus von 3,23 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 22,26 Euro hatte sie sich um 72 Cent auf 21,54 Euro verschlechtert.

Abwärts um 2,27 Prozent ging es mit dem Kurs von -Aktien. Zum Handelsschluss verlor der Wert, der am vorigen Börsentag mit 55,15 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,25 Euro (2,27 Prozent). Zuletzt wurde mit 53,90 Euro notiert.

Enttäuschung bei den Anlegern des -Wertpapieres. Zum Handelsende fiel die Aktie auf den Stand von 2,86 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,22 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

04.01.2019 Baader Bank belässt Medigene auf 'Buy' - Ziel 17 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Medigene nach einer Produktnachricht auf "Buy" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Die Lizenzvereinbarung mit dem Helmholtz Zentrum München für ein Molekül zur Behandlung solider Tumoren dürfte dem Biotech-Unternehmen eine Vorauszahlung im niedrigen einstelligen Millionenbereich einbringen, schrieb Analyst Bruno Bulic in einer am Freitag vorliegenden Studie./edh/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 04.01.2019 / 08:38 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

04.01.2019 UBS belässt Knorr-Bremse auf 'Buy' - Ziel 93 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Knorr-Bremse auf "Buy" mit einem Kursziel von 93 Euro belassen. Die chinesischen Investitionen in Eisenbahn-Infrastruktur zeigten Erholungssignale, wovon Knorr-Bremse profitiere, schrieb Analyst Markus Mittermaier in einer am Freitag vorliegenden Studie./ajx/edh Veröffentlichung der Original-Studie: 03.01.2019 / 10:36 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 03.01.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

04.01.2019 Baader Bank belässt Medigene auf 'Buy' - Ziel 17 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Medigene nach einer Produktnachricht auf "Buy" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Die Lizenzvereinbarung mit dem Helmholtz Zentrum München für ein Molekül zur Behandlung solider Tumoren dürfte die Risiken des entsprechenden Entwicklungsprogramms des Biotech-Unternehmens verringern, schrieb Analyst Bruno Bulic in einer am Freitag vorliegenden Studie./edh/mis/zb Veröffentlichung der Original-Studie: 04.01.2019 / 08:38 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

04.01.2019 NordLB senkt Ziel für Patrizia Immobilien - 'Halten'
Die NordLB hat das Kursziel für Patrizia Immobilien nach endgültigen Neunmonatszahlen von 17,97 auf 16,67 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Der Konzern habe eine deutliche Verbesserung des verwalteten Immobilienvermögens, der Gebühreneinnahmen sowie des operativen Ergebnisses vermeldet, schrieb Analyst Michael Seufert in einer am Freitag vorliegenden Studie./la/ck Veröffentlichung der Original-Studie: 04.01.2019 / 15:24 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 04.01.2019 / 15:28 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote