Börsenbericht SDax Positiver Trend im SDax - mit beträchtlichen Kursgewinnen

Geringfügige Gewinne notierte der SDax bei Börsenschluss des Dienstags. Am besten performten, und .
Update: 15.01.2019 - 17:45 Uhr
SDax bewegt sich seitwärts
SDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer SDax lag bei Handelsende bei 10.030 Punkten und damit gegenüber dem Vortag 0,88 Prozent im Plus. 86 Prozent der Aktien zeigten bei Handelsende eine positive und 14 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,96 Prozent als auch der MDax mit 0,33 Prozent registrierten bei Handelsschluss ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im SDax und TecDax erzielen heute mit 0,19 Millionen Euro Umsatz, mit 84,3 Tausend Euro und mit 72,1 Tausend Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Börsenschluss die Anteilseigner mit 12,44 Prozent, Am wenigsten freuen können sich die Anleger mit 9,45 Prozent, mit 5,50 Prozent und mit 2,91 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie gehörte am Ende des Handelstages mit einem Zuwachs von 12,44 Prozent zu den besten des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 11 Cent konnte sich das Papier um überragende 1 Cent auf 12 Cent verbessern.

Bergauf ging es mit dem -Wertpapier. Bei Börsenschluss gewann die Aktie 2,14 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 24,40 Euro und machte damit sehr klare 8,77 Prozent gut. Zuletzt wurde mit 26,54 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern des -Anteilscheines. Bei Handelsschluss konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index sehr klar zulegen. Zuletzt erreichte der Wert den Stand von 8,76 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 5,47 Prozent verbessern.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern des -Wertpapieres. Zum Börsenschluss fiel die Aktie auf den Stand von 31,15 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr deutliche 9,45 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre des -Anteilscheines verzeichnete Verluste. Zum Handelsschluss gab der Anteilschein sehr klar nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 8,85 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 5,5 Prozent verschlechtert.

Abwärts ging es heute mit dem -Kurs. Zum Handelsende verlor der Wert deutliche 42 Cent und verzeichnete mit 2,91 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 14,42 Euro. Zuletzt wurde mit 14,00 Euro gehandelt.

Analysten-Report

15.01.2019 Deutsche Bank senkt Hapag-Lloyd auf 'Hold' - Ziel 26 Euro
Die Deutsche Bank hat Hapag-Lloyd von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 38 auf 26 Euro gesenkt. In der neuen Einstufung spiegele sich die Unsicherheit hinsichtlich des Containergeschäfts in diesem Jahr wider, schrieb Analyst Andy Chu in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Eine Belastung für die Branche der Reeder gehe von höheren Bunkerkosten als Ergebnis der neuen Schwefelobergrenzen aus. /mf/ag Veröffentlichung der Original-Studie: / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.01.2019 / 03:00 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.01.2019 Warburg Research belässt Deutsche Beteiligungs AG auf 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Deutsche Beteiligungs AG nach vorsichtigeren Aussagen zur Gewinnentwicklung auf "Buy" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Er gehe aber nicht davon aus, dass die Beteiligungsgesellschaft ihren Ausblick mit der Bekanntgabe endgültiger Zahlen zum ersten Geschäftsquartal senken werde, schrieb Analyst Eggert Kuls in einer am Dienstag vorliegenden Studie./edh/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 15.01.2019 / 08:15 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.01.2019 Kepler Cheuvreux senkt Deutsche Beteiligungs AG auf 'Reduce'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Aktie der Deutschen Beteiligungs AG nach vorsichtigeren Aussagen zur Gewinnentwicklung von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel auf 30 Euro belassen. Die zuletzt unsicheren Kapitalmärkte machten den Ausblick der Beteiligungsgesellschaft auf das Geschäftsjahr 2018/19 risikoreicher, schrieb Analyst Bérénice Lacroix in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Deshalb könnte es zu einer weiteren Senkung des Gewinnziels kommen./edh/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 15.01.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pfl

15.01.2019 Baader Bank belässt Deutsche Beteiligungs AG auf 'Buy'
Die Baader Bank hat die Einstufung für Deutsche Beteiligungs AG nach Zahlen zum ersten Geschäftsquartal und trotz einer Gewinnwarnung auf "Buy" mit einem Kursziel von 44,20 Euro belassen. Ungeachtet der enttäuschenden Finanzzahlen entwickle sich das Beteiligungsportfolio der Holding weiterhin positiv, schrieb Analyst Tim Dawson in einer am Dienstag vorliegenden Studie./edh/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 15.01.2019 / 08:36 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote