Börsenbericht SDax SDax auf leichtem Abwärtstrend - mit erheblichen Kursgewinnen

Zum Ende des Xetra-Handels notierte der SDax-Index am Donnerstag geringfügige Verluste. Die besten Kursentwicklungen verzeichneten, und .
Update: 11.10.2018 - 17:45 Uhr
SDax bewegt sich seitwärts
SDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer SDax notierte bei Börsenschluss bei 10.818 Punkten und hatte damit 0,59 Prozent gegenüber dem Schlusskurs des Vortages verloren. 36 Prozent der Aktien zeigten bei Börsenschluss eine positive und 64 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,13 Prozent als auch der MDax mit 1,36 Prozent realisierten bei Handelsschluss ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute mit 0,76 Millionen Euro Umsatz, mit 0,40 Millionen Euro und mit 0,31 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Handelsschluss die Anteilseigner mit 25,44 Prozent, mit 6,40 Prozent und mit 5,37 Prozent Zuwachs. Am meisten verlieren die Anteilscheine mit 8,98 Prozent, mit 6,39 Prozent und mit 6,09 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern des -Anteilscheines. Zum Ende des Xetra-Handels konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index überragend zulegen. Zuletzt erreichte der Wert den Stand von 20,81 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 25,44 Prozent verbessern.

Bergauf ging es mit dem -Wertpapier. Bei Handelsschluss gewann der Wert 53 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 8,28 Euro und machte damit deutlich spürbare 6,4 Prozent gut. Zuletzt wurde mit 8,81 Euro gehandelt.

Der Wert gehörte bei Börsenschluss mit einem Zuwachs von 5,37 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 12,30 Euro konnte sich das Papier um sehr klare 66 Cent auf 12,96 Euro verbessern.

Flops

Die Aktie gehörte mit einem Minus von 8,98 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 2,23 Euro hatte sie sich um 20 Cent auf 2,03 Euro verschlechtert.

Abwärts um 6,39 Prozent ging es mit dem Kurs von -Aktien. Zum Börsenschluss verlor der Wert, der am vorigen Börsentag mit 50,10 Euro aus dem Handel gegangen ist, 3,20 Euro (6,39 Prozent). Zuletzt wurde mit 46,90 Euro notiert.

Enttäuschung bei den Anlegern des -Wertpapieres. Zum Handelsende fiel die Aktie auf den Stand von 44,75 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr klare 6,09 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

11.10.2018 Goldman belässt Südzucker auf 'Sell' - Ziel 9 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Südzucker nach der Bekanntgabe vollständiger Quartalszahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 9 Euro belassen. Diese bestätigten die Herausforderungen für den Zuckerproduzenten im Hauptgeschäft sowie eine steigende Verschuldung, schrieb Analyst John Ennis in einer am Donnerstag vorliegenden Studie./gl/la Datum der Analyse: 11.10.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

11.10.2018 DZ Bank senkt Dialog Semiconductor auf 'Verkaufen'
Die DZ Bank hat Dialog Semiconductor von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft und den fairen Wert auf 16,40 Euro belassen. Die Kursreaktion der Aktie des Halbleiterherstellers auf die Vereinbarungen mit Apple unter anderem über die Lizensierung gewisser Technologien und die Übertragung bestimmter Vermögenswerte sei übertrieben, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Daher sei die Einstufung entsprechend geändert worden./mf/la Datum der Analyse: 11.10.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

11.10.2018 RBC belässt Dialog Semiconductor auf 'Sector Perform'
Das Analysehaus RBC hat Dialog Semiconductor nach einer umfangreichen Vereinbarung mit dem Großkunden Apple auf "Sector Perform" belassen. Der Chiphersteller habe nennenswerte positive Neuigkeiten bekannt gegeben, die helfen würden, die Kostenstruktur zu verbessern, schrieb Analyst Mitch Steves in einer am Donnerstag vorliegenden ersten Reaktion. Zudem könne Dialog nun zusätzliche Umsätze erwirtschaften, da nach Wegen gesucht werde, den Umsatzmix weiter zu diversifizieren./ck/la Datum der Analyse: 11.10.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

11.10.2018 Independent Research senkt Südzucker auf 'Verkaufen'
Das Analysehaus Independent Research hat Südzucker nach endgültigen Quartalszahlen von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft und das Kursziel von 12,40 auf 10,50 Euro gesenkt. Das nun erstmals veröffentlichte Nettoergebnis des Zuckerproduzenten habe enttäuscht, schrieb Analyst Lars Lusebrink in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Dazu komme der gesenkte Ergebnisausblick für das Hauptgeschäft. Lusebrink reduzierte die Gewinnschätzungen./gl/bek Datum der Analyse: 11.10.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%