Börsenbericht SDax SDax trübte sich ein - Borussia Dortmund verbesserte sich deutlich

Unwesentliche Rückgänge verzeichnete der SDax zum Handelsschluss des Donnerstags. Die besten Kursentwicklungen zeigten Borussia Dortmund, Hypoport und VTG.
Update: 03.05.2018 - 17:45 Uhr
SDax bewegt sich seitwärts
SDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer SDax notierte bei Handelsschluss bei 12.410 Punkten und hatte damit 0,26 Prozent verloren. Insgesamt waren 42 Prozent der Werte im Plus und 58 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 0,14 Prozent als auch der MDax mit 0,31 Prozent registrierten bei Handelsende ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Puma mit 8,64 Millionen Euro Umsatz, Bilfinger mit 7,28 Millionen Euro und König & Bauer mit 6,66 Millionen Euro.

Am meisten gewannen bei Börsenschluss die Anteilscheine des Fußballvereins Borussia Dortmund mit 3,62 Prozent, des Finanzdienstleisters Hypoport mit 2,33 Prozent und des Schienenlogistikers VTG mit 2,30 Prozent Kursgewinn. Am meisten unter Druck sind die Aktien BET-AT-HOME mit 3,36 Prozent, des Autozulieferers Bertrandt mit 2,52 Prozent und des Antriebs- und Abgasspezialisten Elringklinger mit 2,22 Prozent Rückgang.

Tops

Der Anteilschein des Bundesligists Borussia Dortmund gehörte am Ende des Handelstages mit einer positiven Entwicklung von 3,62 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 5,53 Euro konnte sich das Papier des Fußballvereins um klare 20 Cent auf 5,73 Euro verbessern.

Aufwärts ging es mit dem Hypoport-Wertpapier. Bei Handelsschluss gewann der Wert des Finanzdienstleisters 3,60 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 154,40 Euro und machte damit deutliche 2,33 Prozent gut. Zuletzt wurde Hypoport mit 158,00 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern des VTG-Anteilscheines. Beim Handelsende konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Waggonvermieters den Stand von 48,85 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 2,3 Prozent verbessern.

Flops

Die Aktie BET-AT-HOME gehörte mit einer negativen Entwicklung von 3,36 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 83,45 Euro hatte sie sich um 2,80 Euro auf 80,65 Euro verschlechtert. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Bet-at-home nach Quartalszahlen von 100 auf 90 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Ergebnisse des Wettanbieters seien noch schlechter ausgefallen als von ihm erwartet, schrieb Analyst Patrick Schmidt in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Aktienkurs werde jedoch von der Dividende und der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gestützt.

Abwärts um 2,52 Prozent ging es mit dem Kurs von Bertrandt-Aktien. Bis zum Börsenschluss verlor der Wert des Automobilzulieferers, der am vorigen Börsentag mit 97,25 Euro aus dem Handel gegangen ist, 2,45 Euro (2,52 Prozent). Zuletzt wurde Bertrandt mit 94,80 Euro notiert.

Enttäuschung bei den Anlegern des Elringklinger-Wertpapieres. Bis zum Ende des Handelstages fiel die Aktie des Antriebs- und Abgasspezialisten auf den Stand von 15,01 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,22 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

03.05.2018 Baader Bank belässt Rational auf 'Hold' - Ziel 565 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Rational nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 565 Euro belassen. Angesichts hoher Vergleichswerte habe der Hersteller von Großküchengeräten ein solides erstes Quartal hinter sich, schrieb Analyst Christian Weiz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie./ajx/men Datum der Analyse: 03.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

03.05.2018 Berenberg belässt Koenig & Bauer auf 'Buy' - Ziel 89 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Koenig & Bauer nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 89 Euro belassen. Das erste Quartal des Druckmaschinenherstellers habe deutlich gesunkene Außenstände gezeigt, schrieb Analyst Alexander O'Donoghue in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das spreche gegen die zuletzt aufgekommenen Einschätzungen negativ eingestellter Anleger, wenngleich die Resultate insgesamt durchwachsen gewesen seien./ajx/mis Datum der Analyse: 03.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

03.05.2018 Warburg Research hebt Ziel für Washtec auf 71,00 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Washtec nach Quartalszahlen von 70,30 auf 71,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Analyst Eggert Kuls begründete das etwas höhere Kursziel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie mit geringeren Kapitalausgaben des Herstellers von Waschanlagen. Die recht hohe Bewertung der Aktien spiegele gute Nachrichten des Unternehmens im weiteren Jahresverlauf bereits wider./bek/zb Datum der Analyse: 03.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

03.05.2018 Warburg Research belässt Koenig & Bauer auf 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Koenig & Bauer nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 79,70 Euro belassen. Der Hersteller von Druckmaschinen sei wie erwartet schwach in das neue Jahr gestartet, schrieb Analyst Eggert Kuls in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das Unternehmen sei gleichwohl auf dem Weg, die für das Gesamtjahr gesteckten Ziele zu erreichen./bek/mis Datum der Analyse: 03.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite