Börsenbericht TecDax Leichter Aufwärtstrend beim TecDax - Evotec gewann deutlich

Bei Börsenschluss notierte der TecDax-Index am Freitag gute Gewinne. Am besten performten Evotec, Freenet und Bechtle.
Update: 01.03.2019 - 17:45 Uhr
TecDax legt zu
TecDax legt zu

FrankfurtBei Handelsende schloss der TecDax bei 2.639 Punkten und hatte damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages 1,42 Prozent zugelegt. Insgesamt waren 83 Prozent der Werte im Plus und 17 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 1,12 Prozent als auch der SDax mit 1,32 Prozent notierten bei Börsenschluss ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im Dax und TecDax die größten Handelsvolumina Deutsche Telekom mit 112,06 Millionen Euro Umsatz, SAP mit 97,48 Millionen Euro und Wirecard mit 72,94 Millionen Euro.

Am wenigsten gewinnen die Anteilscheine des Softwareunternehmens Isra Vision mit -2,16 Prozent, Am meisten verlieren die Anteilscheine des Softwareunternehmens Isra Vision mit 2,16 Prozent, des Halbleiterherstellers Aixtron mit -1,43 Prozent des Aachener Unternehmens Aixtron mit 1,43 Prozent und des Windrad-Produzenten Nordex mit -1,16 Prozent Kursgewinn. und des Windanlagen-Herstellers Nordex mit 1,16 Prozent Rückgang.

Tops

Um 4,84 Prozent nach oben ging es zum Handelsende mit dem Evotec-Kurs. Bei Handelsschluss gewann der Wert des Biotechunternehmens gute 1,00 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 20,66 Euro. Zuletzt wurde Evotec mit 21,66 Euro gehandelt.

Die Anteilseigner von Freenet-Aktien konnten sich freuen. Zum Ende des Xetra-Handels erreichte das Papier des TK-Anbieters den Stand von 19,33 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,4 Prozent zulegen. Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Freenet nach Eckdaten für das Schlussquartal von 19 auf 20 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Telekomanbieter habe die Erwartungen durchweg übertroffen, schrieb Analyst Markus Friebel in einer am Freitag vorliegenden Studie. Allerdings falle der konkretisierte Ausblick für 2019 nun pessimistischer aus.

Der Anteilschein des IT-Dienstleisters Bechtle gehörte am Ende des Handelstages mit einem Anstieg von 4,05 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 75,40 Euro konnte sich das Papier des IT-Systemhauss um gute 3,05 Euro auf 78,45 Euro verbessern.

Flops

Die Aktie des Softwareunternehmens Isra Vision gehörte mit einem Rückgang von 2,16 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 37,05 Euro hatte sie sich um 80 Cent auf 36,25 Euro verschlechtert. Die Investmentbank Oddo BHF hat die Einstufung für Isra Vision nach Zahlen für das erste Geschäftsquartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 34,50 Euro belassen. Die soliden Zahlen des Technologie-Unternehmens hätten seine Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Thomas Effler in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Aktien dürften nun weiter die Bewertungslücke zu Papieren vergleichbarer Unternehmen schließen.

Nach unten um 1,43 Prozent ging es mit dem Kurs von Aixtron-Aktien. Zum Börsenschluss verlor der Wert des Halbleiterherstellers, der am vorigen Börsentag mit 7,86 Euro aus dem Handel gegangen ist, 11 Cent (1,43 Prozent). Zuletzt wurde Aixtron mit 7,75 Euro notiert. Die DZ Bank hat den fairen Wert für Aixtron nach Zahlen und einem Ausblick auf 2019 von 12 auf 10 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Zwar hätten die Jahreszahlen des Spezialmaschinenbauers über den Erwartungen gelegen, doch die Margenprognose für 2019 habe enttäuscht, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er hält das Unternehmensziel für konservativ und passte insgesamt seine Schätzungen an.

Enttäuschung bei den Anlegern des Nordex-Wertpapieres. Zum Ende des Handelstages fiel die Aktie des Windanlagen-Produzenten auf den Stand von 11,12 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,16 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

01.03.2019 Oddo BHF belässt Isra Vision auf 'Neutral' - Ziel 34,50 Euro
Die Investmentbank Oddo BHF hat die Einstufung für Isra Vision nach Zahlen für das erste Geschäftsquartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 34,50 Euro belassen. Die soliden Zahlen des Technologie-Unternehmens hätten seine Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Thomas Effler in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Aktien dürften nun weiter die Bewertungslücke zu Papieren vergleichbarer Unternehmen schließen./mis/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 01.03.2019 / 08:03 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 01.03.2019 / 08:10 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.03.2019 Independent Research hebt Ziel für Freenet auf 20 Euro - 'Halten'
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Freenet nach Eckdaten für das Schlussquartal von 19 auf 20 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Telekomanbieter habe die Erwartungen durchweg übertroffen, schrieb Analyst Markus Friebel in einer am Freitag vorliegenden Studie. Allerdings falle der konkretisierte Ausblick für 2019 nun pessimistischer aus./mis Veröffentlichung der Original-Studie: 01.03.2019 / 10:40 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 01.03.2019 / 11:30 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.03.2019 DZ Bank senkt fairen Wert für Aixtron auf 10 Euro - 'Kaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Aixtron nach Zahlen und einem Ausblick auf 2019 von 12 auf 10 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Zwar hätten die Jahreszahlen des Spezialmaschinenbauers über den Erwartungen gelegen, doch die Margenprognose für 2019 habe enttäuscht, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er hält das Unternehmensziel für konservativ und passte insgesamt seine Schätzungen an./ck/la Veröffentlichung der Original-Studie: 01.03.2019 / 15:06 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 01.03.2019 / 15:30 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.02.2019 Goldman belässt Freenet auf 'Sell' - Ziel 16 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Freenet nach Quartalszahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. Das operative Ergebnis (Ebitda) des Mobilfunkanbieters habe die Erwartungen verfehlt, schrieb Analyst Joshua Mills in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Auch der Ausblick für das Ebitda sowie den freien Barmittelfluss liege darunter./ajx/tih Veröffentlichung der Original-Studie: 28.02.2019 / 09:05 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 28.02.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite