Börsenbericht TecDax TecDax konnte sich gut behaupten - RIB Software gewann beträchtlich

Der TecDax notierte am Montag zum Handelsschluss unwesentliche Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen verzeichneten RIB Software, Aixtron und Sartorius.
Update: 04.03.2019 - 17:45 Uhr
TecDax bewegt sich seitwärts
TecDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer TecDax notierte bei Börsenschluss bei 2.650 Punkten und hatte damit gegenüber dem dem Vortag 0,48 Prozent gewonnen. Insgesamt waren 73 Prozent der Werte im Plus und 27 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 0,30 Prozent als auch der SDax mit 0,28 Prozent realisierten bei Börsenschluss ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im TecDax und Dax erzielen heute SAP mit 74,02 Millionen Euro Umsatz, Deutsche Telekom mit 65,87 Millionen Euro und Infineon Technologies mit 64,30 Millionen Euro.

Tops

Die Anleger von RIB Software-Aktien konnten sich freuen. Zum Handelsende erreichte das Papier des Software-Unternehmens den Stand von 13,31 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,31 Prozent zulegen.

Um 3,69 Prozent nach oben ging es zum Börsenschluss mit dem Aixtron-Kurs. Am Ende des Handelstages gewann der Wert des Aachener Unternehmens gute 29 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 7,75 Euro. Zuletzt wurde Aixtron mit 8,03 Euro gehandelt.

Die Aktie des Biotech-Unternehmens Sartorius, die beim letzten Börsenschluss mit 140,20 Euro notierte, zeigte mit 2,07 Prozent Plus und einem Kurswert von 143,10 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Bergab um 2,49 Prozent ging es mit dem Kurs von Dialog-Aktien. Zum Handelsende verlor der Wert des Halbleiterspezialisten, der am vorigen Börsentag mit 26,88 Euro aus dem Handel gegangen ist, 67 Cent (2,49 Prozent). Zuletzt wurde Dialog mit 26,21 Euro notiert.

Enttäuschung bei den Anlegern des Wirecard-Wertpapieres. Zum Ende des Handelstages fiel die Aktie des Zahlungsabwicklers auf den Stand von 118,45 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,7 Prozent verschlechtert.

Gering bergab geht es ebenfalls mit dem Isra Vision-Kurs. Zum Ende des Handelstages verlor der Wert des Softwareunternehmens, der beim letzten Börsenschluss mit 36,25 Euro notierte, 35 Cent (0,97 Prozent). Zuletzt wird Isra Vision mit 35,90 Euro gehandelt.

Analysten-Report

04.03.2019 Goldman belässt Infineon auf 'Buy' - Ziel 23,40 Euro
Goldman Sachs hat Infineon nach dem "Mobile World Congress 2019"auf "Buy" mit einem Kursziel von 23,40 Euro belassen. Rund um den neuen Mobilfunkstandard 5G, das Rollout und die Markteinführungen neuer Mobilfunkgeräte in diesem Jahr herrsche allgemein Optimismus, schrieb Analyst Alexander Duval in einer am Montag vorliegenden Studie zu europäischen Technologiewerten. Infineon und STMicro hätten einen vorsichtigen Ton hinsichtlich des kurzfristigen Umfelds angeschlagen. Die langfristigen strukturellen Wachstumtsreiber seien aber intakt./ck/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 01.03.2019 / 14:49 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegu

01.03.2019 Oddo BHF belässt Isra Vision auf 'Neutral' - Ziel 34,50 Euro
Die Investmentbank Oddo BHF hat die Einstufung für Isra Vision nach Zahlen für das erste Geschäftsquartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 34,50 Euro belassen. Die soliden Zahlen des Technologie-Unternehmens hätten seine Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Thomas Effler in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Aktien dürften nun weiter die Bewertungslücke zu Papieren vergleichbarer Unternehmen schließen./mis/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 01.03.2019 / 08:03 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 01.03.2019 / 08:10 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.03.2019 Independent Research hebt Ziel für Freenet auf 20 Euro - 'Halten'
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Freenet nach Eckdaten für das Schlussquartal von 19 auf 20 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Telekomanbieter habe die Erwartungen durchweg übertroffen, schrieb Analyst Markus Friebel in einer am Freitag vorliegenden Studie. Allerdings falle der konkretisierte Ausblick für 2019 nun pessimistischer aus./mis Veröffentlichung der Original-Studie: 01.03.2019 / 10:40 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 01.03.2019 / 11:30 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.03.2019 DZ Bank senkt fairen Wert für Aixtron auf 10 Euro - 'Kaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Aixtron nach Zahlen und einem Ausblick auf 2019 von 12 auf 10 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Zwar hätten die Jahreszahlen des Spezialmaschinenbauers über den Erwartungen gelegen, doch die Margenprognose für 2019 habe enttäuscht, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er hält das Unternehmensziel für konservativ und passte insgesamt seine Schätzungen an./ck/la Veröffentlichung der Original-Studie: 01.03.2019 / 15:06 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 01.03.2019 / 15:30 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite