Börsenbericht TecDax TecDax konnte sich nicht behaupten - Siltronic gewann deutlich

Unwesentliche Rückgänge realisierte der TecDax zum Handelsschluss des Mittwochs. Die Liste der Top-Performer wurde angeführt von Siltronic, Dräger und Xing.
Update: 21.03.2018 - 17:45 Uhr
TecDax bewegt sich seitwärts
TecDax bewegt sich seitwärts

Frankfurt Bei Handelsschluss schloss der TecDax bei 2.666 Punkten und hatte damit 0,43 Prozent nachgegeben. 33 Prozent der Aktien zeigten bei Börsenschluss eine positive und 67 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 0,15 Prozent als auch der SDax mit 0,13 Prozent registrierten bei Handelsschluss ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Siltronic mit 52,95 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 27,76 Millionen Euro und Aixtron mit 21,47 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Handelsende die Anteilseigner Siltronic mit 4,51 Prozent, des Medizin- und Sicherheitstechnikproduzenten Dräger mit 1,75 Prozent und des Social-Network-Betreibers Xing mit 1,01 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Windrad-Produzenten Nordex mit 3,67 Prozent, des ISRA VISION O.N. mit 3,22 Prozent und des Biotechnologie-Unternehmen MEDIGENE mit 2,61 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie Siltronic gehörte am Ende des Handelstages mit einem Plus von 4,51 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 153,00 Euro konnte sich das Papier um klare 6,90 Euro auf 159,90 Euro verbessern.

Nach oben ging es mit dem Dräger-Wertpapier. Bei Handelsschluss gewann der Anteilschein des Medizin- und Sicherheitstechnikproduzenten 1,45 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 82,75 Euro und machte damit deutliche 1,75 Prozent gut. Zuletzt wurde Dräger mit 84,20 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern des Xing-Anteilscheines. Bei Handelsschluss konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Karrierenetzwerks den Stand von 250,50 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 1,01 Prozent verbessern.

Flops

Bergab ging es heute mit dem Nordex-Kurs. Bis zum Ende des Parketthandels verlor der Wert des Windanlagen-Herstellers deutliche 33 Cent und verzeichnete mit 3,67 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 8,99 Euro. Zuletzt wurde Nordex mit 8,66 Euro gehandelt.

Die Aktie des ISRA VISION O.N. gehörte mit einer negativen Entwicklung von 3,22 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 192,40 Euro hatte sie sich um 6,20 Euro auf 186,20 Euro verschlechtert.

Nach unten um 2,61 Prozent ging es mit dem Kurs von MEDIGENE-Aktien. Bis zum Handelsschluss verlor der Wert des Biotechnologie-Unternehmen, der am vorigen Börsentag mit 16,85 Euro aus dem Handel gegangen ist, 44 Cent (2,61 Prozent). Zuletzt wurde MEDIGENE mit 16,41 Euro notiert.

Analysten-Report

21.03.2018 Baader Bank belässt Aixtron auf 'Sell' - Ziel 10 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Aixtron nach einem Analystentag auf "Sell" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Die Sicht in die Zukunft für mögliche Wachstumstreiber sei abgesehen vom Thema 3D-Sensorik gering, schrieb Analyst Günther Hollfelder in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er bleibe wegen der aktuellen Aktienbewertung daher bei seinem Anlageurteil für die Papiere des Anlagenbauers./ck/la Datum der Analyse: 20.03.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.03.2018 Warburg Research belässt Aixtron auf 'Sell' - Ziel 10 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Aixtron nach dem Kapitalmarkttag auf "Sell" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Der Spezialanlagenbauer dürfte mit dem Wachstum 2018 das obere Ende der Zielspanne erreichen und auch in den kommenden Jahren weiter wachsen, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die ambitionierte Bewertung preise Umsatz- und Gewinnsteigerungen aber schon ein./ag/bek Datum der Analyse: 21.03.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.03.2018 DZ Bank hebt Aixtron auf 'Halten' und fairen Wert auf 16,80 Euro
Die DZ Bank hat Aixtron nach einer Kapitalmarktveranstaltung von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft und den fairen Wert von 9,70 auf 16,80 Euro angehoben. Er teile die positive Einschätzung des Spezialanlagenbauers für die Segmente Photonik, Speciality LEDs und die Leistungselektronik, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er hob seine Schätzungen an./gl/edh Datum der Analyse: 21.03.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.03.2018 Deutsche Bank hebt Ziel für Bechtle auf 60 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Bechtle nach Zahlen von 47,50 auf 60,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Die kleinen und mittleren Unternehmen als loyale Kundenbasis des IT-Dienstleisters seien nach wie vor IT-hungrig und somit der Schlüssel für den Erfolg von Bechtle, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Allerdings wolle er zukünftig verstärkt ein Auge auf die Barmittel werfen. Schupp verschob seinen Bewertungshorizont auf das Jahr 2019 und erhöhte seine Prognosen für den Gewinn je Aktie./bek/la Datum der Analyse: 20.03.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote