Börsenbericht TecDax TecDax-Werte laufen schlechter - Siltronic verschlechterte sich beträchtlich

Der TecDax verzeichnete am Dienstag zum Handelsschluss geringfügige Verluste. Am besten performten Wirecard, Nordex und Carl Zeiss Meditec.
Update: 22.01.2019 - 17:45 Uhr
TecDax bewegt sich seitwärts
TecDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer TecDax lag bei Handelsschluss bei 2.576 Punkten und damit 0,56 Prozent im Minus. 23 Prozent der Aktien zeigten bei Handelsende eine positive und 77 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 0,17 Prozent als auch der SDax mit 0,54 Prozent verbuchten bei Börsenschluss ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im TecDax und Dax erzielen heute Wirecard mit 130,92 Millionen Euro Umsatz, Deutsche Telekom mit 104,47 Millionen Euro und SAP mit 99,01 Millionen Euro.

Tops

Freude bei den Anlegern des Wirecard-Anteilscheines. Bei Handelsschluss konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Zahlungsspezialisten den Stand von 157,00 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 1,95 Prozent verbessern. Die Baader Bank hat die Einstufung für Wirecard vor Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 198 Euro belassen. Das strukturell bedingte Wachstum des Zahlungsabwicklers dürfte sich fortgesetzt haben, schrieb Analyst Knut Woller in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der Umsatz sollte um 37 Prozent zugelegt haben, das operative Ergebnis (Ebitda) um 41 Prozent.

Bergauf ging es mit dem Nordex-Wertpapier. Am Ende des Handelstages gewann der Wert des Windanlagen-Herstellers 12 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 9,06 Euro und machte damit gute 1,3 Prozent gut. Zuletzt wurde Nordex mit 9,18 Euro gehandelt.

Der Wert des Medizintechnikherstellers Carl Zeiss Meditec gehörte bei Börsenschluss mit einer positiven Entwicklung von 1,16 Prozent zu den besten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 77,90 Euro konnte sich das Papier des Medizintechnik-Unternehmens um gute 90 Cent auf 78,80 Euro verbessern.

Flops

Bergab ging es heute mit dem Siltronic-Kurs. Zum Ende des Handelstages verlor der Wert klare 3,74 Euro und verbuchte mit 4,52 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 82,74 Euro. Zuletzt wurde Siltronic mit 79,00 Euro gehandelt.

Die Aktie des Biotech-Unternehmens Sartorius gehörte mit einem Minus von 4,49 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 115,90 Euro hatte sie sich um 5,20 Euro auf 110,70 Euro verschlechtert.

Bergab um 4,26 Prozent ging es mit dem Kurs von Dräger-Aktien. Zum Ende des Handelstages verlor der Wert des Medizin- und Sicherheitstechnikproduzenten, der am vorigen Börsentag mit 48,40 Euro aus dem Handel gegangen ist, 2,06 Euro (4,26 Prozent). Zuletzt wurde Dräger mit 46,34 Euro notiert. Warburg Research hat das Kursziel für Drägerwerk nach vorläufigen Jahreszahlen und einem Ausblick auf 2019 von 57 auf 52 Euro gesenkt, die Einstufung jedoch auf "Hold" belassen. Der Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnik habe mit den Zielen für das neue Jahr enttäuscht, schrieb Analyst Eggert Kuls in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er verwies vor allem auf Aussagen, dass die Profitabilität sich wegen der Wechselkurse kaum verbessern dürfte. Von 2020 an sollte es laut Kuls nach den kräftigen Investitionen in der Forschung & Entwicklung sowie der Einführung neuer Produkte dann mit den Margen wieder aufwärts gehen.

Analysten-Report

22.01.2019 Deutsche Bank senkt Ziel für Aixtron auf 14 Euro - 'Buy'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Aixtron von 17 auf 14 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die gesenkten Schätzungen und das niedrigere Kursziel preisten höhere Forschungs- und Entwicklungskosten sowie ein etwas eingetrübtes konjunkturelles Umfeld ein, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Günstig sei unterdessen die Breite, die das Geschäft des Halbleiterausrüsters erreicht habe./mf/bek Veröffentlichung der Original-Studie: / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 21.01.2019 / 20:27 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.01.2019 Baader Bank belässt Compugroup Medical auf 'Buy' - Ziel 49 Euro
Die Baader Bank hat die Aktie der Compugroup vor Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 49 Euro belassen. Der auf die Gesundheitsbranche spezialisierte IT-Dienstleister dürfte eine ordentliche operative Entwicklung verzeichnet haben, schrieb Analyst Knut Woller in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der Umsatz sollte um 14 Prozent zugelegt haben, das operative Ergebnis (Ebitda) um 34 Prozent./edh/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 22.01.2019 / 08:53 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.01.2019 Baader Bank belässt Wirecard auf 'Buy' - Ziel 198 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Wirecard vor Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 198 Euro belassen. Das strukturell bedingte Wachstum des Zahlungsabwicklers dürfte sich fortgesetzt haben, schrieb Analyst Knut Woller in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der Umsatz sollte um 37 Prozent zugelegt haben, das operative Ergebnis (Ebitda) um 41 Prozent./edh/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 22.01.2019 / 08:53 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.01.2019 DZ Bank belässt Aixtron auf 'Kaufen' - Fairer Wert 12 Euro
Die DZ Bank hat die Einstufung für Aixtron vor Jahreszahlen auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 12 Euro belassen. Der auf die Halbleiterindustrie spezialisierte Anlagenbauer dürfte seine Jahresziele erreicht haben, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Aktie habe ihren Wert in den vergangenen zwölf Monaten mehr als halbiert und sei nun reif für eine Erholung./edh/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 22.01.2019 / 09:17 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 22.01.2019 / 09:24 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote