Börsenbericht TecDax Verhaltene Kauflaune bei TecDax-Werten - verbesserte sich deutlich

Geringfügige Gewinne verzeichnete der TecDax bei Börsenschluss des Mittwochs. Die besten Kursentwicklungen verzeichneten, und .
Update: 16.01.2019 - 17:45 Uhr
TecDax bewegt sich seitwärts
TecDax bewegt sich seitwärts

Frankfurt Bei Handelsschluss schloss der TecDax bei 2.518 Punkten und hatte damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs 0,62 Prozent zugelegt. Insgesamt waren 77 Prozent der Werte im Plus und 23 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 0,52 Prozent als auch der SDax mit 0,71 Prozent registrierten bei Handelsende ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax und TecDax die größten Handelsvolumina mit 0,39 Millionen Euro Umsatz, mit 0,32 Millionen Euro und mit 0,23 Millionen Euro.

Tops

Die Aktionäre von -Aktien konnten sich freuen. Bei Börsenschluss erreichte das Papier den Stand von 8,58 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,33 Prozent zulegen.

Der Anteilschein gehörte bei Handelsschluss mit einer positiven Entwicklung von 4,88 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 29,50 Euro konnte sich das Papier um gute 1,44 Euro auf 30,94 Euro verbessern.

Bergauf ging es mit dem -Wertpapier. Bei Handelsschluss gewann die Aktie 3,38 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 77,40 Euro und machte damit gute 4,37 Prozent gut. Zuletzt wurde mit 80,78 Euro gehandelt.

Flops

Bergab um 2,75 Prozent ging es mit dem Kurs von -Aktien. Zum Ende des Handelstages verlor der Wert, der am vorigen Börsentag mit 17,79 Euro aus dem Handel gegangen ist, 49 Cent (2,75 Prozent). Zuletzt wurde mit 17,30 Euro notiert.

Enttäuschung bei den Anlegern des -Wertpapieres. Zum Börsenschluss fiel die Aktie auf den Stand von 3,04 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,22 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre des -Anteilscheines verzeichnete Verluste. Zum Ende des Handelstages gab der Anteilschein klar nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 51,35 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,82 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

16.01.2019 HSBC belässt 1&1 Drillisch auf 'Buy' - Ziel 56 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für 1&1 Drillisch anlässlich der Spekulationen um den Aufbau eines eigenen Mobilfunknetzes auf "Buy" mit einem Kursziel von 56 Euro belassen. Ein eigenes Netz habe Vor- und Nachteile, wobei letztere für 1&1 Drillisch überwögen, schrieb Analyst Christian Fangmann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Im Basisszenario geht er davon aus, dass 1&1 auch weiterhin als reiner Mobilfunkprovider agiert und die entsprechenden Netzkapazitäten anmietet./edh/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 15.01.2019 / 13:07 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 16.01.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.01.2019 HSBC senkt Ziel für United Internet auf 48 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für United Internet (UI) anlässlich der Spekulationen um den Aufbau eines eigenen Mobilfunknetzes von 50 auf 48 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Ein eigenes Netz habe Vor- und Nachteile, wobei letztere für die UI-Tochter 1&1 Drillisch überwögen, schrieb Analyst Christian Fangmann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Im Basisszenario geht er davon aus, dass 1&1 auch weiterhin als reiner Mobilfunkprovider agiert und die entsprechenden Netzkapazitäten anmietet./edh/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 15.01.2019 / 13:07 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 16.01.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.01.2019 Jefferies belässt 1&1 Drillisch auf 'Buy' - Ziel 72 Euro
Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für 1&1 Drillisch auf "Buy" mit einem Kursziel von 72 Euro belassen. Vor der Auktion von 5G-Frequenzen in Deutschland stehe der Mobilfunker vor der wichtigen Entscheidung zwischen dem Aufbau eines eigenen Netzes oder dem weiteren Status als Wiederverkäufer, schrieb Analyst Ulrich Rathe in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er hält es weiter für wahrscheinlich, dass das Unternehmen diese Situation eher dazu nutzen wird, um in den Verhandlungen bessere Konditionen durchzudrücken./tih/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 15.01.2019 / 12:26 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.01.2019 / 12:26 / ET Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.01.2019 Goldman senkt Ziel für Siemens Healthineers - 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Siemens Healthineers vor Zahlen zum ersten Geschäftsquartal von 34,50 auf 34,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analystin Veronika Dubajova aktualisierte in einer am Mittwoch vorliegenden Studie ihre Schätzungen für den Hersteller von Medizintechnik. In ihrem Modell führte dies aber nur zu unbedeutenden Änderungen./tih/ck Veröffentlichung der Original-Studie: 16.01.2019 / 15:10 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote